1747973

BSI warnt vor neuer Malware-Welle durch Werbebanner

08.04.2013 | 05:01 Uhr |

In einer aktuellen Mitteilung warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor einer neuen Malware-Welle durch Werbebanner.

DasBundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat am Wochenende eine neue Warnung vor erhöhtem Malware-Aufkommen herausgegeben. Demnach sei es Online-Kriminellen in der vergangenen Woche gelungen, in großem Umfang OpenX-Server zu kapern, die nun für die Auslieferung von Malware über Werbebanner missbraucht werden.

Die gefährlichen Werbebanner sind laut dem BSI auf zahlreichen großen, deutschsprachigen Portalen aus den Bereichen Nachrichten, Politik, Lifestyle, Job und Städte zu finden. Die ausgelieferten Werbemittel enthalten schädlichen JavaScript-Code, der auf so genannte Exploit-Kits (Schwachstellen) verweist. Über Lücken in Java oder Adobe Flash werden dann unter anderem Trojaner eingeschleust, die Online-Banking-Daten auslesen. Von der Infektion bekommen die Nutzer selbst meist gar nichts mit, da hierfür allein der Besuch einer entsprechenden Website genügt.

Erstmals Antiviruslösungen für Windows 8 im Test

Obwohl zahlreiche Website-Betreiber bereits vom BSI über die Malware-Welle informiert wurden, tauchen täglich neue infizierte Angebote auf. Laut dem BSI müssen PC-Nutzer selbst aktiv werden und die bereits teilweise seit längerem erhältlichen Updates für Exploits auf ihren Rechnern installieren. Es sei ratsam, den Stand der Sicherheitsaktualisierungen für das Betriebssystem und anderen Tools wie dem Browser in regelmäßigen Abständen zu überprüfen, um eine Infektion zu vermeiden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1747973