1933035

BSI warnt vor gefältschten BSI-Mails

16.04.2014 | 10:13 Uhr |

Das BSI warnt in einer aktuellen Mitteilung vor einer neuen Phishing-Welle, bei der den Empfängern vorgegaukelt werde, die Mail stamme vom BSI.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt derzeit vor Phishing-Mails, die bei den Empfängern den Eindruck erwecken, sie stammen vom BSI. In den Mails listen die Online-Kriminellen eine Reihe von Rechtsverstöße auf, die die Empfänger der Mails angeblich begangen haben sollen.

Zur Vermeidung weiterer Konsequenzen werden die Empfänger dann in der Mail dazu aufgefordert, ein PDF-Formular per Klick auf einen Link herunterzuladen und dieses ausgefüllt an das BSI zurückzuschicken. Zusätzlich wird in der Phishing-Mail gedroht: "Wichtig: Beachten Sie bitte das sofern Sie dieser Aufforderung nicht nachkommen unwiderruflich anwaltliche Schritte folgen können"(sic!).

Die Empfänger der Mail sollten auf keinen Fall das PDF-Dokument herunterladen , weil somit ein Schädling auf ihrem Rechner landet. Auch das BSI empfiehlt, der Anweisung in der Mail nicht zu folgen und sie sofort zu löschen. Auch eine Antwort empfiehlt sich nicht, weil dadurch die Betrüger erfahren, dass das Mail-Konto aktiv ist.

Wer das PDF-Formular heruntergeladen hat, sollte seinen Rechner mit einem aktuellen Virenscanner auf Schädlinge hin überprüfen. Hier finden Sie eine Liste mit den 15 besten Gratis-Sicherheitstools.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1933035