246363

BSA: Zehn Tipps für den Schutz vor illegalen Angeboten

08.07.2003 | 15:16 Uhr |

Die Business Software Alliance hat eine Liste mit Tipps zusammengestellt, die es Konsumenten erleichtern soll, sich bei Online-Auktionen vor Raubkopien zu schützen. Aktueller Anlass ist die Verurteilung des Raubkopierers Bilal Khan, der Kunden gegenüber als legaler Händler auftrat und raubkopierte Software nur knapp unter Ladenpreis verkaufte.

Die Business Software Alliance (BSA) hat eine Liste mit Tipps zusammengestellt, die es Konsumenten erleichtern soll, sich bei Online-Auktionen vor Raubkopien zu schützen. Aktueller Anlass ist die Verurteilung des Raubkopierers Bilal Khan, der Kunden gegenüber als Händler auftrat und raubkopierte Software nur knapp unter Ladenpreis verkaufte.

Zum Hintergrund: Khan hat über Jahre hinweg über bis zu 30 Web-Seiten und Auktionshäuser raubkopierte Software verkauft. Seinen Kunden gegenüber trat er als Händler auf. Khan hatte Software von Adobe, Autodesk, Macromedia, Microsoft und Symantec im Angebot. Die Preise bewegten sich dabei knapp unter dem üblichen Ladenpreis.

Negative Kundenbewertungen bei Auktionshäusern reduzierte er auf ein absolutes Minimum, indem er eine ganze Reihe von Mitgliedsnamen und Mail-Adressen nutze, so die BSA.

Für die BSA ging mit dem Urteil am vergangenen Freitag eine der längsten Ermittlungen in ihrer Geschichte zu Ende. Über zwei Jahre dauerte die Odyssee immerhin, die Details dazu finden Sie auf der letzten Seite dieser News unter dem Link "Zehn Tipps für den Schutz vor illegalen Angeboten bei Online-Auktionen".

0 Kommentare zu diesem Artikel
246363