79598

BSA: Unseriöse Software-Angebote erkennen und meiden

09.12.2004 | 16:55 Uhr |

Die Business Software Alliance (BSA) warnt vor unseriösen Software-Angeboten, die per Mail verschickt werden. Sie führen nicht nur zu Umsatzeinbußen bei den Software-Herstellern, sondern würden Kunden verunsichern und das Vertrauen in Online-Einkäufe mindern. Damit Anwender nicht auf dubiose Geschäftemacher hereinfallen, gibt die BSA einige Tipps.

Online-Nutzern gibt die die BSA folgende Tipps:

1. Spam erkennen: Ein möglicher Hinweis darauf, dass es sich bei einem Angebot um Spam handelt, sind unbekannte Absenderadressen, Tippfehler in der Betreffzeile und Produktangebote, die erheblich unter den üblichen Händlerpreisen liegen.

2. Gründliche Recherche: Suchen Sie auf der Website des Anbieters nach einer Seite für Kundenbewertungen. Ziehen Sie Anbieter vor, die von angesehenen Verbänden oder Unternehmen zertifiziert sind.

3. Suchen Sie die Postadresse: Seien Sie misstrauisch, wenn sie keine Postadresse des Anbieters finden können.

4. Finger weg von "Compilations" und "Sicherungskopien": "Compilations" sind Zusammenstellungen der Produkte verschiedener Software-Anbieter auf einer einzigen CD. Ebenso wie das Angebot angeblicher "Sicherungskopien" sind sie illegal.

5. Bewahren Sie die Quittungen auf: Drucken Sie sich Bestätigungs- und Bestellungsmails aus, und bewahren sie diese auf, bis die Transaktion zu Ihrer Zufriedenheit abgeschlossen ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
79598