195166

BSA: Knapp 10.000 PCs Gegenstand von Ermittlungen

28.10.2004 | 15:06 Uhr |

Der Interessenverband BSA hat eine neue Statistik in Bezug auf den Schutz des Urheberrechts vorgelegt. Ein Ergebnis: Einige tausend Rechner mehr als im Jahr zuvor sind Gegenstand von Ermittlungen.

Die Business Software Alliance (BSA) hat eine neue Statistik in Bezug auf den Schutz des Urheberrechts in Deutschland und Österreich vorgelegt. Demnach sind nach Ablauf des dritten Quartals 2004 bereits rund 10.000 Rechner in Unternehmen Gegenstand von Ermittlungen wegen unlizenziertem Softwareeinsatz. Zum Vergleich: 2003 waren es gerade mal knapp 3000 Rechner. Die Schadensersatzzahlungen von überführten Unternehmen (in Deutschland) stiegen gleichzeitig um etwa 97 Prozent an.

Einen Großteil des Erfolgs macht die kontinuierlich stärker werdende Zusammenarbeit zwischen Behörden und der BSA aus, so der Verband. Rund 52 Prozent aller Fälle sollen auf Aktivitäten der Polizei zurückzuführen sein, sie wandte sich in über 250 Fällen an den Interessenverband.

Georg Herrnleben, Regional Manager Zentraleuropa der BSA, erklärte: "Die Arbeit von Polizei und Staatsanwaltschaft ist für unseren Erfolg 2004 in hohem Maße entscheidend. Mittlerweile kommt jeder zweite BSA-Fall von den Behörden, die großen Einsatz und Sachkenntnis bei Ihrer Arbeit vorweisen. Die amtliche Kriminalstatistik zeigt eine Aufklärungsquote von 97 Prozent bei gewerblicher Softwarepiraterie."

Darüber hinaus ergibt die jüngste Auswertung der Business Software Alliance, dass "Innovations-Branchen“ am häufigsten Gegenstand der Untersuchungen sind. Dazu gehören beispielsweise Unternehmen der Bau- und die Medienbranche sowie der High-Tech-Industrie. Führend in der Zahl der ermittelten Fälle in Deutschland sind die Bundesländer Bayern, Nordrhein-Westfahlen und Baden-Württemberg.

BSA: Urheberrechtsabgaben Doppelbelastung für Nutzer (PC-WELT Online, 12.10.2004)

Studie: Jede Dritte Software in Deutschland eine Raubkopie (PC-WELT Online, 07.07.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
195166