1591242

Hitman: Codename 47 nicht mehr auf dem Index

28.09.2012 | 12:05 Uhr |

Das im Jahre 2001 erschienene Actionspiel Hitman: Codename 47 steht nicht mehr auf dem Index.

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat das Spiel "Hitman: Codename 47" von der Liste der jugendgefährdenden Spiele gestrichen. Das Spiel war 2001 nach seinem Erscheinen vom Gremium der BPjM als jugendgefährdend eingestuft worden. Auf Antrag des Publishers Square Enix wurde das Spiel nun erneut geprüft und dem Antrag auf Listenstreichung dann stattgegeben. Laut Square Enix erfolgt die Bekanntgabe der Änderung mit dem Jugend Medien Schutz-Report vom 28. September 2012.

Hitman: Codename 47 erschien Ende 2000 für den PC und wurde von der dänischen Spieleschmiede IO Interactive entwickelt. In dem Schleich-Action-Spiel übernimmt der Spieler die Rolle eines Auftragskillers, der den Codenamen "Agent 47" trägt und einen markanten Barcode am Nacken hat. Die Missionen boten diverse Möglichkeiten, um ein Ziel zu erreichen. Das Spiel war eines der ersten Computerspiele, bei denen eine Ragdoll-Engine zum Einsatz kam, um die Bewegungsabläufe von handlungsunfähigen Gegnern zu simulieren.

Am 20. November wird mit Hitman: Absolution für Xbox 360, Playstation 3 und Windows ein neuer Ableger der Reihe erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1591242