Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1754743

BMW verkauft Supersportwagen M6 Gran Coupé mit 560 PS

19.04.2013 | 09:29 Uhr |

BMW hat seinen neuesten Super-Sportwagen vorgestellt: Das BMW M6 Gran Coupé. Mit 560 PS und bärenstarken 680 Nm Drehmoment. Zum Preis eines Einfamilienhauses. Und mit dem Spritverbrauch eines Transporters.

Freunde von sparsamen Autos, die der Nachhaltigkeit und dem Umweltschutz verpflichtet sind – von VDA-Präsident Matthias Wissmann einst als „Müsli-Autos“ verspottet – müssen jetzt ganz tapfer sein. Denn das Auto, das die von einem Verkaufsrekord zum nächsten eilenden Bayerischen Motorenwerke auf den Markt gebracht haben, ist das genaue Gegenteil von einem rein nutzwertorientierten, nach den Bedürfnissen des Alltags ausgelegten Fahrzeuges. Denn wer braucht schon wirklich 560 PS in einem PKW? Und wer braucht einen PKW, der etwas über fünf Meter lang ist? Doch solche Einwände zählen beim BMW M6 Gran Coupé nicht. Dieses Fahrzeug richtet sich von vornherein an einen kleinen, aber betuchten Liebhaberkreis.

Nur das Cabrio ist noch teurer
Vergrößern Nur das Cabrio ist noch teurer
© BMW

Das BMW M6 Gran Coupé beschreibt BMW selbst als "die exklusivste Möglichkeit, ein BMW M Automobil zu erleben“. Das stimmt, wenn man sich das aktuelle M-Angebot anschaut (siehe Foto nebenan). Mit Ausnahme des M6 Cabrios (in dem wir übrigens auf der diesjährigen CeBIT Connected Drive vorgeführt bekommen haben ) ist das BMW M6 Gran Coupé das teuerste Modell der M-Reihe. Der Listenpreis beginnt bei 128.800 Euro. Weder beim Motor noch bei der Schaltung hat man eine Wahlmöglichkeit. Es gibt „nur“ einen Benzinmotor mit dem für BMW typischen Heckantrieb (Allrad steht nicht als Option zur Verfügung) und mit 7-Gang-Automatikgetriebe.

Gratis-PC-WELT-Newsletter Auto & Technik abonnieren

Kommen wir zum „nur“ – dem Motor. Der „Hochleistungssportwagen BMW M6 Gran Coupé“ (O-Ton BMW) wird von einem V8-Motor mit 412 kW/560 PS angetrieben (mit nicht ganz 4,4 Liter Hubraum). Auch wenn sonst meist von Downsizing und nur noch 4-Zylindermotoren die Rede ist, beim M6 kommt also noch ein 8-Zylinder zum Einsatz. Der Motor beschleunigt das BMW M6 Gran Coupé in 4,2 Sekunden von null auf 100 km/h und hält zwischen 1500 und 5750 min-1 sein maximales Drehmoment von 680 Newtonmetern bereit. Seine Höchstleistung steht im Drehzahlbereich zwischen 6000 und 7000 min-1 zur Verfügung, die Maximaldrehzahl beträgt  7200 min-1. Bei 250 Stundenkilometer wird der Motor automatisch abgeriegelt (305 km/h sind es mit optionalem M Driver’s Package).

Der 8-Zylindermotor
Vergrößern Der 8-Zylindermotor
© BMW

A apropos Coupé - der rund fünf Meter lange und zirka 1,9 Tonnen schwere BMW M6 Gran Coupé hat vier Türen. Zwischen den beiden vollwertigen und sicherlich Langestrecken-tauglichen Rücksitzen gibt es auch noch einen dritten „Notsitz“. Die Fondsitzlehne kann im Verhältnis 40:60 geteilt und umgeklappt werden. Das Stauvolumen des Gepäckraums steigt damit von 460 auf bis zu 1.265 Liter. Das M6 Gran Coupé eignet sich also auch bestens als Familien-Kutsche für sportlich ambitionierte Familienväter. Alle Sitze sind bei diesem Preis selbstverständlich aus Leder gefertigt.
Damit das Kraftbündel seine PS auch ausreichend auf die Straße bringen kann, steht der M6 auf 20-Zoll-Rädern. BMW verbaut reichlich Carbon im M6, um einerseits das Gewicht zu reduzieren und ihn andererseits besonders stabil zu machen. Über die Crasheigenschaften müssen sich die Fahrer des M6 also keine Gedanken machen.

Der "Arbeitsplatz" der BMW M6 Gran Coupé-Piloten.
Vergrößern Der "Arbeitsplatz" der BMW M6 Gran Coupé-Piloten.
© BMW

Kraftstoffverbrauch

Der Kraftstoffverbrauch dürfte kaum einen Käufer dieses Wagens interessieren. Erwähnt werden soll er aber trotzdem: Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch beträgt 9,9 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert 232 Gramm pro Kilometer. Da der EU-Testzyklus grundsätzlich völlig Praxis-ferne Werte liefert , kann man diese Angabe von rund zehn Liter Durchschnittsverbrauch getrost vergessen.

Große Klappe.
Vergrößern Große Klappe.
© BMW

Zubehör

Als aufpreispflichtiges Zubehör bietet BMW unter anderem Connected Drive für 3400 Euro, elektrische Sonnenschutzrollos, eine für dieses Auto sicherlich sinnvolle Rückfahrkamera, eine TV-Funktion und ein Soundsystem von Bang & Olufsen an (für 4950 Euro). Carbon-Bremsen (höhere Hitzebeständigkeit und geringerer Verschleiß) kosten sogar 8800 Euro extra.

Mehr zum BMW M6 Gran Coupé  erfahren Sie hier.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1754743