871268

Clevere Erfindung soll Radfahren sicherer machen

21.06.2011 | 13:23 Uhr |

Eine britische Studentin hat mit Blaze eine Erfindung gemacht, die Radfahren künftig sicherer machen soll. Dabei kommt Laser-Technologie zum Einsatz.

Die 25jährige Emily Brooke studiert an der University of Brighton und hat mit ihrer cleveren Erfindung "Blaze" die Verkehrssicherheitsspezialisten auf sich aufmerksam gemacht. Bei Blaze handelt es sich um ein kleines Batterie-betriebenes Gerät, dass an die Lenker eines Fahrrads, Motorrads oder eines Rollers angebracht werden kann.

Der Clou von Blaze: Das Gerät projiziert per Laserlicht vor dem Fahrrad ein Symbol auf die Fahrbahn, das die anderen Verkehrsteilnehmer gut wahrnehmen können, selbst wenn sich der Fahrradfahrer im toten Winkel befindet. Auf Wunsch wird das Symbol auch blinkend dargestellt, wodurch noch auffälliger auf den Fahrradfahrer hingewiesen wird. Viele Unfälle passieren, weil Autofahrer beim Abbiegen die  Fahrradfahrer übersehen. Blaze soll hier für Abhilfe sorgen, in dem es Autofahrer früh auf die Radfahrer aufmerksam macht.

Die Erfindung hat das renommierte Babson College in Massachusetts auf Emily Brooke aufmerksam gemacht. Brooke hat ein Stipendium erhalten und darf an dem College ihre Erfindung bis zur Marktreife weiterentwickeln.

0 Kommentare zu diesem Artikel
871268