1256864

Handy und E-Mail sollen Lebensqualität erhöhen

12.09.2008 | 09:00 Uhr |

Laut Branchenverband wollen 72 Prozent der Handynutzer privat immer erreichbar sein.

Rund 15 Jahre nach ihrer breiten Einführung in Deutschland bekommen Handy und E-Mail laut Hightech-Verband BITKOM gute Noten. Für neun von zehn Nutzern bringen beide Technologien einen Gewinn an Lebensqualität und Flexibilität. Bei den Handybesitzern steht z.B. auf Rang 1 der Vorteile der persönlichen Sicherheit (95 Prozent). Das hat eine repräsentative Studie im Auftrag des BITKOM ergeben. „Praktisch niemand, der Handy und E-Mail nutzt, möchte darauf verzichten", kommentierte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer bei der Vorstellung der Studie in Berlin die Ergebnisse.

Gleichwohl gaben 64 Prozent der Befragten an, sie fühlten sich zumindest manchmal von Informationen überflutet. Vor allem ältere Menschen sehen die Informationsfülle kritisch. 72 Prozent der privaten Nutzer möchten jederzeit mit ihrem Mobiltelefon erreichbar sein. Dabei gibt es Unterschiede nach Altersgruppen: Die 14- bis 29-Jährigen Handynutzer wollen zu 80 Prozent stets erreichbar sein, bei den Senioren ab 65 Jahren sind es „nur" 58 Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256864