167256

BDP-S1E: Sonys erster Blu-ray-Player für Europa

29.03.2007 | 15:55 Uhr |

Im Sommer wird Sony seinen ersten Stand-alone-Blu-ray-Player in Europa auf den Markt bringen: den BDP-SE1. Das Gerät verfügt über einen integrierten Upscaler, gibt Video mit maximal 1080p wieder und bietet weitere interessante Funktionen.

Sony hat - genau genommen - mit der Playstation 3 bereits seinen ersten Blu-ray-Player am europäischen Markt platziert. Im Sommer folgt nun der Stand-alone-Player BDP-SE1. Videosignale werden mit maximal 1080p wiedergegeben und auch die alte DVD-Sammlung soll dank Upscale-Funktion in neuer Schärfe erstrahlen.

Eher an Puristen mit dem nötigen Geldbeutel dürfte sich der so genannte "24p-True-Cinema-Modus" richten. Diese Funktion gibt Videoinhalte mit 24 Bildern pro Sekunde wieder, also der Geschwindigkeit, mit der sie ursprünglich gedreht wurden. Üblich ist hier zu Lande eine Wiedergabe mit 25 Bildern pro Sekunde, also ein wenig schneller. Nutzen lässt sich dieses Feature allerdings nur in Verbindung mit einem kompatiblen Fernseher. Passenderweise hat Sony mit dem Bravia D3000 ein solches Produkt gerade frisch im Programm.

An Formaten unterstützt der Player die Videocodecs MPEG2, MPEG4-AVC, VC1 sowie AVCHD (Sonys Format bei High-Definition-Camcordern). Beim Sound sind es unter anderem Dolby Digital plus (via HDMI) und MP3, JPE-Dateien können ebenfalls wiedergegeben werden. Auch bei den DVD-Formaten zeigt sich der Player nicht wählerisch und unterstützt sowohl DVD+R/RW als auch DVD-R/RW.

Interessante Randnotiz: Der Player gibt hoch auflösende Inhalte auch über den Komponentenausgang wieder. Dort allerdings nur bis maximal 1080i. Was der BDP-SE1 kosten wird, ist noch nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
167256