151568

Samsungs Blu-ray-/HD-DVD-Player kurz vor Marktstart

27.11.2007 | 14:21 Uhr |

Samsung hat angekündigt, dass der Blu-ray-/HD-DVD-Kombiplayer BD-UP5000 Mitte Dezember auf den Markt kommen soll. Dies dürfte den neuen HD-Formaten wieder ein wenig Auftrieb geben, stellt sich doch bei diesem Gerät nicht mehr die Frage, welches Format letztlich gewinnen wird.

Der Kampf der DVD-Nachfolgeformate Blu-ray und HD-DVD begann vor gut einem Jahr, als beide Formate am Markt verfügbar waren. Seitdem bemüht sich jede Seite nach Kräften, Endkunden davon zu überzeugen, dass wahlweise Blu-ray oder HD-DVD die bessere Wahl sei. Doch viele Anwender haben schlicht keine Lust, sich auf dieses Spielchen einzulassen, womöglich Geld auf das falsche Pferd zu setzen und bleiben vorerst bei der guten, alten DVD. Doch wenn sich Unternehmen streiten, freuen sich Dritte, in diesem Fall Hardware-Hersteller wie LG oder Samsung, die Kombiplayer angekündigt haben, die beide Formate unterstützen.

Von Samsung wird nun Mitte Dezember der BD-UP5000 auf den Markt kommen, in den USA ist das Gerät bereits bei einigen Online-Shops vorbestellbar. Die Preise variieren dabei stark und liegen zwischen 780 und 1100 Dollar. Erste Tests des Players lieferten ein positives Ergebnis. Für HD-Fans, die sich nicht zwischen Blu-ray und HD-DVD entscheiden möchten, könnte der BD-UP5000 durchaus eine interessante Alternative sein.

Mittlerweile findet man auf den Web-Seiten von Samsung auch technische Details zum BD-UP5000 . Demnach unterstützt der Player BD-ROM (25 und 50 GB), HD-DVD, BD-Java, DVD-RAM/-R/-RW sowie CD-DA/-R/-RW. BD-R und -RE werden nicht unterstützt, auch kann der Player keine MP3s oder Divx wiedergeben. Videos werden maximal in Full HD (1080p) ausgegeben, beim Sound werden Dolby Digital und DTS unterstützt. An Anschlüssen stehen unter anderem HDMI, Komponente und S-Video zur Wahl. Die Maße des Players betragen 430 x 79 x 235 mm und das Gewicht 4,2 Kilogramm.

Wie schwierig der Markt für die Unternehmen, die hinter HD-DVD beziehungsweise Blu-ray stehen, ist, zeigt beispielsweise auch die Analyse der Verkaufzahlen nach Region. Während in den USA dank günstiger Player von Toshiba HD-DVD ein wenig die Nase vorne hat, führt Blu-ray in Asien - vor allem auf Grund der starken Unterstützung seitens Sony (Playstation 3) und Panasonic. Letztlich wird der Konsument entscheiden. Und in diesem Fall haben Kombiplayer die Vorteile auf ihrer Seite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
151568