92394

Avvenu Music Player: Neuer Online-Dienst erlaubt bequemen Musik-Austausch

12.01.2007 | 13:52 Uhr |

Der neue Online-Dienst Avvenu Music Player erlaubt Anwendern, ihre Musik mit anderen Anwendern zu teilen. Damit das Ganze auch legal ist, gibt es allerdings diverse Einschränkungen.

Mit Avvenu Music Player ist in dieser Woche ein neuer Online-Dienst gestartet, den Anwender nutzen können, um ihre Musiksammlung anderen Anwendern zur Verfügung zu stellen. Damit das Ganze auch in einem legalen Rahmen bleibt, gibt es allerdings einige Einschränkungen.

Anwender A kann seine DRM-freie Musik in den Formaten AAC, WMA und MP3 bei Avvenu hochladen und dann Anwender B eine Mail zukommen lassen. Über diese Mail erhält Anwender B die Möglichkeit, über den Avvenu Music Player fünf Tage lang die Musik gestreamt anzuhören. Falls Anwender A online ist, dann übernimmt sein Rechner das Streamen der Musik. Ist er offline, dann werden die Streams über Avvenu an Anwender B geliefert.

Zu den weiteren Einschränkungen gehört, dass derjenige, der seine Musik zur Verfügung stellen möchte, Itunes von Apples und die von Avvenu zur Verfügung gestellte Software nutzen muss. Der Empfänger der Musik benötigt dagegen nur die Avvenu-Music-Player-Software. Auf Wunsch kann die Musik auch auf jedem Windows-Mobile-5-Telefon mobil empfangen werden.

Nach Ansicht der Betreiber des Dienstes ist das alles legal, weil die Songs nur gestreamt werden, kein DRM-Schutz umgangen wird und die Empfänger nur maximal fünf Tage die Songs anhören dürfen. Ob sich die Musikindustrie dem Anschließen wird, bleibt abzuwarten.

Während der Beta-Phase von Avvenu Music Player können Anwender maximal gleichzeitig 250 Songs mit anderen Anwendern teilen.

Avvenu Music Player

0 Kommentare zu diesem Artikel
92394