161334

Avira stellt neue Sicherheitstools für Heimanwender und Unternehmen vor

10.01.2007 | 13:47 Uhr |

Das deutsche Sicherheitsunternehmen Avira (ehemals H+BEDV) ist vor allem durch seinen kostenlosen Virenscanner Antivir bekannt. Avira wird die kommende CeBIT zur Vorstellung einiger neuer Produkte für Heimanwender und Firmen nutzen. Einen ersten Überblick gibt das im baden-württembergischen Tettnang beheimatete Avira bereits jetzt.

Auf der CeBIT 2007 vom 15. bis 21. März stellt Avira seine erweiterte Palette von Sicherheitsprogrammen vor.

Die "Avira Smallbusiness Suite" richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen. Damit lässt sich die gesamte Netzwerkumgebung (Desktops, Server, Mailserver, Proxyserver) unter Windows und UNIX vor Schadsoftware schützen und zentral verwalten. Für Administratoren wichtig: Im laufenden Betrieb lässt sich die Sicherheitsumgebung zentral über das Avira-Security-Management-Center verwalten.

Für den privaten und SOHO-Gebrauch ist die neue "Avira Premium Security Suite" gedacht. Sie besteht aus Virenscanner und Firewall. Neu hinzu gekommen ist ein selbstlernendes Anti-Spam-Modul. Damit lassen sich wahlweise automatisiert oder auf das individuelle Profil abgestimmt unerwünschte Mails herausfiltern.

Weiterhin ist die "Avira Rootkit Detection und Removal"-Technologie neu. Dabei handelt es sich nicht um ein eigenständiges Produkt, sondern um eine Technologie, die künftig in den Avira-Antivir-Windows-Desktop-Produkten integriert sein wird. Sie soll auf Rechnern Rootkits aufstöbern, mit denen Hacker jederzeit unbemerkt auf ein System zugreifen können. Die Software wird vorab auf der CeBIT vorgestellt und ist ab April 2007 in allen Avira-Sicherheitsprodukten für Microsoft-Windows-Desktops integriert.

Außerdem kommt zur CeBIT die für Windows Vista optimierte Version der Avira-Antivir-Workstation. Sie soll das Windows Vista Security Center unterstützen sowie mit der neuen Vista-Sicherheitskomponente "User Account Control" zusammen arbeiten. Auch "Avira Antivir Personaledition Classic/Premium" sowie die "Avira Premium Security Suite" sind für das neue Betriebssystem von Microsoft ab April 2007 verfügbar. Außerdem sollen diese Avira-Produkte ab Frühjahr 2007 auch Windows-XP-64-Bit unterstützen.

Sie finden Avira auf der CeBIT 2007 in Halle 7 am Stand B14.

0 Kommentare zu diesem Artikel
161334