694240

Zeitpunkt und Dauer sind Geld wert

30.06.2008 | 12:55 Uhr |

Was lohnt sich mehr: Ein Auto als Ganzes zu verkaufen oder es zu zerlegen? Ein Team von Ebay Motors und der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (FHTW) machte den Praxistest und verkaufte einen Mercedes einmal komplett und einmal zerlegt in seine Einzelteile. Für Ebay-Käufer und -Verkäufer liefert das Experiment einige wichtige, Geld-werte Tipps für die nächste Auktion.

Ausgangspunkt des Experiments waren zwei gängige Gebrauchtwagenmodelle vom Typ Mercedes 190 mit immer noch hohem Wiederverkaufswert und guter Teileverwertung. Ein Team von fünf Studenten der FHTW verkauft beide Autos unter wissenschaftlichen Bedingungen so gewinnbringend wie möglich - eines komplett am Stück, das andere in verschiedene Baugruppen zerlegt (Motor, Karosserie, Autoradio, Reifen etc.).

Nach erfolgter Zerlegung (die 56 Stunden in Anspruch nahm) versteigerten die Studenten beide Autos bei Ebay unter gleichen Bedingungen ab dem 22. Mai zu einem Startpreis von je 1 Euro (gleiche Startzeit, gleiche Region etc.). Nach zehn Tagen wurden die erzielten Summen miteinander verglichen. Nicht verkaufte Einzelteile wurden erneut für sieben Tage eingestellt - wurden Sie dann nicht verkauft, so galten Sie als unverkäuflich. Die nicht verkauften Einzelteile des Autos wurden an einen Verwerter abgegeben.

Der Zeitplan im Detail:
22. Mai: Einstellen der Teile und des vollständigen Autos bei eBay
1. Juni: Ablauf der ersten Verkaufsphase
2. Juni: Erneutes Einstellen nicht verkaufter Teile/des Autos bei eBay
9. Juni: Auslaufen der zweiten Auktionsphase

Das Ergebnis :

Für das Komplett-Auto ( Mercedes-Benz 190E 1.8 W201, 164.865 km, Baujahr 1990 ) wurde ein Erlös von 1210 Euro erzielt. Davon wurden 12 Euro für Putzmittel und 49 Euro Verkaufsprovision (eine Einstellgebühr gibt es für Privatanbieter nicht) abgezogen, somit ergibt sich Reingewinn von 1148,90 Euro.

Für das zerlegte Auto (ein typgleiches Modell, allerdings mit rund doppelt so hoher Laufleistung) betrug der Gesamterlös 679,63 Euro (22. Mai bis 1. Juni: 497,92 Euro; 2./3. Juni bis 9./10. Juni: 181,71 Euro; 19 von 118 Teilen konnten nicht verkauft werden) abzüglich 11,80 Euro für die Startzeitplanung und abzüglich der Verkaufsprovision (die zwischen 2 und 8 Prozent beträgt) erzielte die Einzelteileauktion einen Gewinn von 614,76 Euro.

Für den vollständigen Baby-Benz wurden 13 Gebote abgegeben. Die Projektverantwortlichen holten zuvor für das Auto verschiedene Angebote bei Straßenhändlern ein. Dabei bekamen sie zwischen 500 und 1.000 Euro geboten - bei Ebay war also deutlich mehr zu holen.

Aus dem kuriosen Projekt zogen die Studenten einige wertvolle Ebay-Verkaufstipps : "Verkäufer sollten Auktionen möglichst am Donnerstag in den frühen Abendstunden starten und auf zehn Tage anlegen. Die Auktion läuft dann über zwei Wochenenden und endet an einem Sonntag am besten zwischen 19 und 22 Uhr. Das ist ideal, weil gerade an Wochenenden – und insbesondere am Sonntag Abend – besonders viele Schnäppchensucher auf den eBay-Seiten unterwegs sind und Verkäufer daher häufig gute Preise erzielen können.“

Außerdem: „Verkäufer und Käufer von Teilen und Zubehör sollten bei einer Ebay-Auktion unbedingt auf die Jahreszeit, das Wetter und parallele Ereignisse von großer Bedeutung wie die EM achten. Wer bei heißem Wetter bei eBay auf Teile bietet, anstatt wie andere Schrauber am Strand zu liegen, der kann tolle Schnäppchen machen. Läuft eine Auktion bei kühlem oder regnerischem Wetter aus, so freut sich der Verkäufer häufig über einen besonders guten Preis.“

Absolutes Highlight der Einzelteile-Versteigerung war nach Meinung von "Autopapst“ Andreas Keßler der Mercedes-Stern der Heckklappe: Dieser habe mit 10,50 Euro sogar fast mehr gebracht, als er neu kosten würde. Auch der Kühlergrill hat mit 82 Euro absolut überrascht. Das ist mehr, als ein vergleichbares, neues Zubehörteil gebracht hätte, wie Keßler erläutert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
694240