Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

834004

Dekra Mängelreport für Android und iOS aktualisiert

25.02.2016 | 14:25 Uhr |

Mit dem Dekra-Mängelreport können Sie sich vom iPhone oder Android-Smartphone aus über die Stärken und Schwächen einzelner Auto-Modelle informieren. Ideal für den Gebrauchtwagenkauf. Update 25.2.2016: 474 Modelle wurden getestet, neue Oldtimer-Kategorie.

Update 25.2.2016: Update für Gebrauchtwagenreport

Die Prüf-Organisation Dekra hat ihren Gebrauchtwagenreport aktualisiert. Die Daten für 474 Modelle vom Kleinstwagen bis zum Kleintransporter stehen in der App „Dekra Gebrauchtwagenreport“ für iOS und Android sowie auf der Webseite Gebrauchtwagenreport der Dekra zur Verfügung. Basis sind die Ergebnisse von insgesamt rund 15 Millionen Hauptuntersuchungen aus zwei Jahren. Aufgenommen wurden nur Fahrzeuge, bei denen mindestens 1000 Exemplare getestet wurden. Wie gehabt, können Sie sich für das gewünschte Fahrzeuge die Stärken und Schwächen nach drei unterschiedlichen Laufleistungsklassen (0 bis 50.000 km, 50.001 bis 100.000 km und 100.001 bis 150.000 km) anzeigen lassen.

Sonder-Auswertung „Oldtimer"

Neu hinzugekommen ist die Sonder-Auswertung „Oldtimer“. Diese zeigt allerdings eine recht willkürlich zusammengestellte Auswahl von Youngtimern und Oldtimern an: So wird beim VW Bus nur die Generation T3 erwähnt, nicht aber die weitaus beliebteren T1 und T2 (vielleicht, weil davon weniger als 1000 Fahrzeuge geprüft wurden?). Zudem ist das Startjahr des T3 falsch angegeben: 1980 statt 1979. Beim Käfer wiederum wird pauschal der gesamte Käfer ab 1950 beschrieben. Erstens stimmt hier das Startjahr 1950 nicht und zweitens haben sich die typischen Mängel während der langen Laufzeit durchaus verändert.

Ob es besonders hilfreich ist, bei so alten Fahrzeugen (die ohne Vollverzinkung und häufig auch ohne Hohlraumversiegelung ausgeliefert wurden) immer eigens auf das Rostproblem hinzuweisen, erscheint uns ebenfalls zweifelhaft. Insgesamt hat diese neue Oldtimer-Kategorie eher Gag-Charakter. Die Dekra versucht hier offensichtlich, beim derzeitigen Trend zu Oldtimern (die zudem je nach Modell erhebliche Wertzuwächse vorweisen können) mitzuschwimmen.

Der Gebrauchtwagenreport eignet sich sicherlich gut für einen ersten Überblick über Stärken und Schwächen einzelner Modelle. Allerdings sollte man vor dem Fahrzeugkauf immer berücksichtigen, wie das konkrete Kaufobjekt gefahren und gepflegt wurde. Dass gerade viele deutsche Premium-Fahrzeuge in der Auswertung ganz oben liegen, kann zum Teil einfach daher rühren, dass deren Besitzer das nötige Geld für die regelmäßige Wartung haben und es zu keinem Wartungsstau kommt. Bei einem billigen Kleinwagen dagegen werden mitunter nur die allernötigsten Arbeiten erledigt, weil das Geld knapp ist.

Und dass ein Lada Taiga (Niva) im harten Geländeeinsatz mehr verschlissen wird als ein Premium-SUV beim Auf- und Abfahren auf dem Boulevard, sollte auch jedem klar sein und ist nicht unbedingt ein Beweis für eine grundsätzlich größere Anfälligkeit des automobilen Veteranen aus Russland.

Ende des Updates, Beginn der ursprünglichen Beschreibung der App

Wer sich beim Gebrauchtwagenkauf von vornherein nur für ein bestimmtes Modell interessiert, kann sich darüber bequem zu Hause am PC informieren und alle nötigen Informationen zusammenstellen. Beispielsweise mit der ADAC-Pannenstatistik oder dem Dekra-Mängelreport . Auf der Website lassen sich die Details zu den einzelnen Modellen übersichtlicher als auf dem Smartphone anzeigen und besser vergleichen.

Doch wer unterschiedliche Modelle für den Kauf in Erwägung zieht und sogar zu einem Spontan-Kauf bereit ist, wenn er unterwegs ein interessantes Auto findet, braucht eine Recherche-Möglichkeit für unterwegs. Genau das ist der Dekra Mängelreport für iPhone und Android . Vor kurzem hat die Dekra ihre Android-App aktualisiert. Durch das Update wurden Probleme behoben, die auftraten, wenn die Systemsprache weder Deutsch noch Englisch ist. Und die App kann nun auch auf Geräten mit kleinerem Bildschirm installiert werden.

App-Test für iOS und Android

Am grundsätzlichen Aufbau der Dekra-App hat sich nichts geändert. Sie können sich alle erfassten Modelle sortiert nach Fahrzeugklassen oder nach Hersteller anzeigen lassen. Am schnellsten finden Sie den Mängelreport zu einem Fahrzeugtyp über die Suche: Geben Sie hier einfach die Modellbezeichnung ein.

Video: Aktuelle Android-Smartphones

Zu jedem Fahrzeug wird ein Foto und die Modellbezeichnung angezeigt. Außerdem sehen Sie sofort, wie anfällig das Auto im Vergleich zum Durchschnitt seiner Fahrzeugklasse ist. Der Mängelreport lässt sich zu jedem Auto aufgespaltet nach Laufleistung anzeigen. Wenn Sie auf das Foto des Fahrzeugs klicken, liefert Ihnen die App Detailinformationen. Beispielsweise eine Zusammenfassung der Erfahrungen der Dekra-Prüfer mit dem Fahrzeug sowie eine Detaildarstellung der Mängel nach Baugruppen wie Motor, Elektrik oder Bremsen. In die App ist die Möglichkeit integriert, mehrere Modelle miteinander zu vergleichen.

Spionage-Kamera für Ihr Auto im Test

Alles in allem hinterlässt die App einen guten Eindruck. Beim nächsten Gebrauchtwagenkauf sollte sie mit dabei sein. Wie bei allen Mängel- und Pannenreports werden allerdings nur die „gängigen“ Fahrzeuge erfasst, bei denen die Anzahl der überprüften Fahrzeuge repräsentative Aussagen zulässt. Einen Oldtimer werden sie im Dekra Mängelreport also vergeblich suchen.

Die Daten basieren laut Dekra auf 15 Millionen geprüften Fahrzeugen in 8 Fahrzeugklassen. Es wurden mehr als 230 Fahrzeuge in 3 Laufleistungsbereichen erfasst.

0 Kommentare zu diesem Artikel
834004