96562

Auszeichnungen für Brockhaus multimedial 2007 Premium und Encarta 2007

28.02.2007 | 17:22 Uhr |

Bei der Bildungsmesse „didacta“ in Köln konnten sowohl Brockhaus als auch Microsoft mit ihren Lexika Preise abräumen. Der Brockhaus multimedial siegte in der Rubrik Nachschlagwerke, Encarta fuhr den Sieg in der Kategorie "Privates Lernen über zehn Jahr" ein.

Im Rahmen der Bildungsmesse „didacta“ ist der „Brockhaus multimedial 2007 premium“ mit dem Bildungssoftwarepreis „digita 2007“ in der Kategorie „Nachschlagewerke“ ausgezeichnet worden. Der Jury gefiel besonders das in der 2007er-Ausgabe neu hinzugekommene Planetarium.

Den Deutschen Bildungssoftwarepreis „digita“ verleihen jährlich die Stiftung Lesen, die Zeitschrift „Bild der Wissenschaft“ und das Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft (IBI) der Technischen Universität Berlin. Die Jury besteht aus zehn Pädagogen, Wissenschaftlern und Publizisten. Die Liste aller ausgezeichneten Produkte finden Sie hier . Die Begründung der Jury für die Auszeichnung können Sie auf dieser Seite nachlesen . Zuvor konnte der "Brockhaus multimedial 2007 Premium“ bereits die „Giga-Maus“ als Preis einheimsen.

Microsofts Encarta 2007 Lernen und Wissen räumte ebenfalls einen digita-Preis ab. Das Produkt siegte in der Kategorie "Privates Lernen über zehn Jahre". Hier die Begründung der Jury .

PC-WELT hat den Brockhaus multimedial 2007 Premium seinerzeit nach Erscheinen getestet. Unseren ausführlichen Testbericht können Sie hier nachlesen. Darin stellen wir Ihnen auch das Planetarium detailliert vor. Unseren ebenfalls sehr umfangreichen Testbericht zu Encarta 2007 finden Sie auf diesen Seiten .

0 Kommentare zu diesem Artikel
96562