1616971

Valve sucht Beta-Tester für Steam-Linux-Client

30.10.2012 | 05:33 Uhr |

Entwickler Valve bereitet sich mit einem Beta-Test von Steam auf den Vertrieb von Spielen unter Linux vor.

Valves Dienst Steam zum digitalen Vertrieb von Spielen ist auf Windows-PCs bereits zu einer festen Größe geworden, Linux-Nutzer hat der Anbieter bislang vernachlässigt. Dies soll sich mit der Veröffentlichung eines entsprechenden Clients zum Download von Spielen sowie zur Kommunikation mit Freunden bald ändern.

Derzeit befindet sich Valve auf der Suche nach erfahrenen Linux-Nutzern, die Steam unter dem kostenlosen Betriebssystem Ubuntu auf Herz und Nieren testen möchten. Bewerbungen nimmt der Hersteller ab sofort an dieser Stelle an.

Details zum Start von Steam unter Linux sind aktuell noch rar gesät. Zu den Starttiteln, die kostenpflichtig über den Dienst vertrieben werden sollen, gehört voraussichtlich der auf kooperative Multiplayer-Sessions ausgelegte Zombie-Shooter Left 4 Dead 2.

Steam-Nutzungsbedingungen: Verbraucherschützer wollen Valve verklagen

Wegen eigener Bedenken gegen den Software-Vertrieb unter Windows 8 möchte sich Valve in Zukunft auch stärker unter Linux engagieren. Microsoft setzt indes auf einen eigenen App-Store unter Windows 8, der die Umsätze der bislang selbst aktiven Download-Publisher entsprechend schmälert. Auch das Aufbauspiel Minecraft wird nicht im Windows-8-App-Store zu finden sein, weil Publisher Mojang das neue Vertriebsmodell von Microsoft ablehnt.

Video: Die PC-Spiele- Highlights im Oktober
0 Kommentare zu diesem Artikel
1616971