18614

iPhone-Nachfolger in den Startlöchern?

Potenzielle iPhone-Käufer in Großbritannien müssen sich in Geduld üben. Die erste Generation des Apple-Handys ist laut o2 UK restlos ausverkauft. Der Exklusivverkäufer hat seine Lager geleert und erwartet keine neuen Lieferungen. Ab sofort müssen Interessenten auf das iPhone 3G warten, das voraussichtlich im Juni erscheint.

Das iPhone ist in Großbritannien ausverkauft. Der Netzbetreiber o2 UK, der das Handy exklusiv vertreibt, kann deshalb keine Bestellungen mehr entgegen nehmen. Außerdem seien keine weiteren Lieferungen des iPhones der ersten Generation geplant. Nachdem Ende April das Modell mit 8 Gigabyte Speicher ausverkauft war, ist ab sofort auch die Variante mit 16 Gigabyte vergriffen.

Kürzlich hatte T-Mobile Deutschland die Preise für das Multimedia-Handy gesenkt, o2 UK zog nach und senkte ebenfalls den Preis. Ein Ausverkauf des aktuellen Modells macht durchaus Sinn, denn Spekulationen zufolge soll schon im Juni das Nachfolgemodell iPhone 3G vorgestellt werden und in den Handel kommen. Die offizielle Präsentation erwartet die Branche auf der Worldwide Developers Conference (WWDC), die vom 9. bis 13. Juni in San Francisco stattfindet.

Am Mittwoch wurde über ein internes Memo des US-Netzbetreibers AT&T berichtet, das den Marktstart des neuen iPhones indirekt ankündigt. Demnach sollen sich dessen Mitarbeiter zwischen dem 15. Juni und 12. Juli nichts vornehmen, den Grund für den Urlaubsstopp hält der Anbieter geheim. Das Vorgehen erinnert jedoch an den Verkaufsstart des iPhones im Sommer 2007. Damals datierte AT&T die Urlaubssperre zwischen dem 15. Juni und 15 Juli. Bekanntlich kam das Apple-Handy am 29. Juni in den US-Handel. Dem Memo zufolge plant der Netzbetreiber "eine aufregende Neueinführung".

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
18614