191394

Amazons "Kindle" erfolgreich gestartet

23.11.2007 | 12:18 Uhr |

Vor kurzen stellte der Internet-Einzelhändler Amazon.com sein elektronisches Gerät zum Lesen digitaler Bücher vor. Nach zunächst kritischer Stimmen, könnte das kleine digitale Buch nun tatsächlich ein echter Kassenschlager werden.

Im Vorfeld musste das "Kindle" bereits eine menge Skepsis und Kritik einstecken. Mehrere Verlage und Hersteller haben ähnliche Anläufe für digitale Bücher und Lesegeräte unternommen. Am Massenmarkt waren sie jedoch bisher alle nicht erfolgreich.

Amazons "Kindle" zeigt nun das es auch anders geht: Nach dem Amazon das Gerät am 19. November ins Sortiment aufgenommen hat, ist es bereits ausverkauft. Wie viele Geräte Amazon für die erste Auslieferung auf Lager hatte, ist nicht bekannt.

Die hohe Nachfrage veranlasst Amazon nun zu einer Warteliste: "Wegen der hohen Nachfrage bei unseren Kunden, ist das Kindle momentan ausverkauft. Die Geräte werden nach dem Prinzip zuerst bestellt, zuerst erhalten, versendet. Tragen Sie sich deshalb schon jetzt in die Warteliste ein."

Das Ebook-Anzeigegerät kann rund 200 digitale Bücher speichern und wiegt nur knapp 300 Gramm. Es ist in den USA bei Amazon für 399 Dollar erhältlich. Die Interessenten müssen sich jedoch etwas gedulden, die nächsten verfügbaren Geräte werden seitens des Internet-Einzelhändlers am 5. Dezember erwartet. Angaben über eine mögliche Markteinführung in Deutschland hat Amazon noch nicht gemacht.

Die Bücher können auf das mit drahtlosem Internetzugang und Tastatur ausgestattete Lesegerät direkt ohne Computer heruntergeladen werden. Passende elektronische Bücher gibt es bei auf Amazon.com ab 9,99 Dollar. Im Vergleich zur Print-Ausgabe spart der Käufer beim elektronischen Buch bis zu 70 Prozent. Zusätzlich gibt es auch Abonnements von Zeitungen und Magazinen. Für die New York Times muss der Käufer pro Monat 14 Dollar berappen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
191394