193722

Ausprobieren: Musik-Suchmaschinen ermitteln Ihren Geschmack

16.11.2004 | 15:55 Uhr |

Bei Musicline.de stehen derzeit vier Musik-Suchmaschinen zum Ausprobieren bereit. Die deutsche Musikwirtschaft will durch diesen Test ermitteln, welche Suchmaschine bei den Musikliebhabern am Besten ankommt.

Die Geschmäcker sind verschieden - nicht zuletzt wenn um die Lieblingsmusik geht. So manche Musikperle geht da schon mal einem vorbei, wenn man sich nur an den Charts orientiert. Die Musikwirtschaft bietet derzeit auf der Website von Musicline.de vier Online-Suchdienste zum suchen und finden von Musik.

Die Suchmaschinen wurden auf der Popkomm vorgestellt und waren Ergebnis des Wettbewerbs "Reco Engines". Mehr als 60.000 Online-Tester und auch einige Fachjournalisten hatten vorab die Möglichkeit, die Suchmaschinen zu testen und zu bewerten. Nun ist auch der Rest der Internet-Gemeinde dran.

Zur Auswahl stehen die Suchmaschinen "Musiclens", "Soundprofiler", "Hifind" und "AudioID Soundslike". Bei "Hifind" können Sie beispielsweise einen Lieblingstitel eingeben und erhalten dann Vorschläge für ähnliche Titel. Ähnlich funktioniert auch "AudioID Soundslike". Hier geben Sie einen Titel an und eine Fraunhofer-Technologie sucht nach stilistisch ähnlichen Titeln.

Bei "Soundprofiler" ist etwas mehr Geduld angesagt. Hier werden Ihnen zehn Titel präsentiert, die Sie sich anhören und bewerten können. Nach vier Durchgängen kennt die Suchmaschine den Geschmack des Anwenders und präsentiert ihm dazu passende Titel.

Handarbeit ist auch bei "Musiclens" angesagt. In zehn Kategorien legen Sie fest, welche Art von Musik Sie gerne hören oder hören möchten. Soll es beispielsweise etwa schnell, laut und lustig sein oder lieber etwas trauriges von einer Solosängerin? Alles lässt sich einstellen und die Suchmaschine liefert die dazu passenden Songs.

Bei den 60.000 Online-Testern im Vorfeld machte "Musiclens" von DDD System das Rennen. Gelobt wurden die zehn Bewerungsmöglichkeiten und die grafische Gestaltung der Suchmaschine. Auf den zweiten Platz landete der Soundprofiler. Bei den Fachjournalisten machte Hifind das Rennen. Die große Auswahl und die Repertoiretiefe gaben hier den Ausschlag.

Die vier Musiksuchmaschinen können Sie auf dieser Seite testen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu dem Wettbewerb.

0 Kommentare zu diesem Artikel
193722