61934

Ausgepackt: Der neue Aldi-PC im PC-WELT Testlabor

25.03.2003 | 13:15 Uhr |

Im PC-WELT Testlabor geht es gerade heiß zu. Grund ist nicht das Frühlingswetter in München, sondern ein Paket, das vor wenigen Minuten bei der PC-WELT eingetroffen ist. Der Inhalt: der neue Aldi-PC, der ab morgen in den Süd- und Nord-Filialen des Discounters verkauft werden wird. Die Hardware-Redakteure unterziehen ihn gerade den (vor allem zeit-)aufwendigen PC-WELT-Testdurchläufen. Wir schildern Ihnen unsere ersten Eindrücke. Bis wir allerdings ein abschließendes Urteil veröffentlichen können, dauert es noch ein paar Stunden. Dafür liefern wir Ihnen bereits jetzt erste Infos zu Details, die es bisher nirgends zu lesen gibt.

Im PC-WELT Testlabor geht es gerade heiß zu. Grund ist nicht das Frühlingswetter in München, sondern ein Paket, das vor wenigen Minuten bei der PC-WELT eingetroffen ist. Der Inhalt: der neue Aldi-PC, der ab morgen in den Süd- und Nord-Filialen des Discounters verkauft werden wird. Die Hardware-Redakteure unterziehen ihn gerade den (vor allem zeit-)aufwendigen PC-WELT-Testdurchläufen. Wir schildern Ihnen unsere ersten Eindrücke. Bis wir allerdings ein abschließendes Urteil veröffentlichen können, dauert es noch ein paar Stunden. Dafür liefern wir Ihnen bereits jetzt erste Infos zu Details, die es bisher nirgends zu lesen gibt.

Unser erster Eindruck nach dem Auspacken und dem Anschließen des PCs:

"Aldi bietet ein gut ausgestattetes und sauber aufgebautes System zum günstigen Preis an. Akustisch fällt der PC erfreulich wenig auf."

Im "Titanium MD8008 XL" von Medion steckt ein Intel Pentium 4 mit 2,60 Gigahertz. Das Mainboard trägt die Bezeichnung "Medion MD-5000" stammt allerdings von MSI und wurde dort auf den Namen "MS 6701" getauft. Der Chipsatz des Mainboards: "SIS 648, 963". Die Bios-Version: Award v6.00PG.

Das DVD-Laufwerk (16fach DVDs/48fach CDs) trägt die Bezeichnung DDU1612 und kommt von Sony. Der DVD-Brenner kommt von Pioneer. Dabei handelt es sich - wie wir bereits vermuteten - um den DVD-Brenner "DVR-105". Das Laufwerk brennt (Highspeed)DVD-Rs mit 4facher und DVD-RWs mit 2facher Geschwindigkeit. CD-Rs werden mit 16facher und CD-RWs mit 8facher Geschwinidgkeit gebrannt.

Eine kleine Premiere feiert die Grafikkarte in dem Rechner: das neue Modell ATI Radeon 9600 TX mit 128 Megabyte DDR-Speicher wird verwendet. Hersteller ist MSI - und der liefert normalerweise nur Nvidia-Karten. Diese Grafikkarte werden wir natürlich ebenfalls mehreren Benchmarks unterziehen. Wir werden Ihnen dann sagen können, wie der neue ATI-Grafikchip im Vergleich zu den anderen ATI-Chips und der Nvidia-Konkurrenz abschneidet. Im Handel werden die entsprechenden Karten übrigens erst im April erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
61934