2041685

Ausfall bei Facebook und Instagram (Update 11:33 Uhr)

27.01.2015 | 11:33 Uhr |

Facebook und Instagram waren heute Nacht nicht erreichbar. Ebenso wie einige weitere Internetdienste, die den Facebook-Account zur Anmeldung voraussetzen. Update 11:33 Uhr: Facebook dementiert einen Hackerangriff und nennt stattdessen eine Systemumstellung als Ursache für den Ausfall.

Update 11:33 Uhr:

Mittlerweile berichten US-Medien wie The Verge, dass Facebook einen Hackerangriff als Grund für den Ausfall ausgeschlossen habe. Stattdessen sei eine nicht näher bezeichnete „Änderung“ bei Facebook der Grund für den Ausfall gewesen. Diese Änderung habe die Konfiguration des Server-Systems von Facebook betroffen. Das will The Verge von einem Facebook-Sprecher erfahren haben. Auch via Twitter wird diese Begründungmittlerweile verbreitet.

Ende des Updates, Beginn der ursprünglichen Meldung:

Facebook und Instagram waren in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Zeitlang nicht erreichbar. Wer sich bei den Diensten anmelden wollte, wartete vergeblich. Wer sich einzuloggen versuchte, bekam diese Mitteilung (Übersetzung aus dem Englischen): "Entschuldigung, etwas ging schief. Wir arbeiten daran und wir werden es so schnell als möglich reparieren“. Der Ausfall von Facebook und Instagram betraf Nutzer in vielen Staaten.

Mittlerweile sollten aber alle Probleme behoben und alle vom Ausfall betroffenen Dienste wieder erreichbar sein.

Bis jetzt sind die Gründe für den Ausfall der beiden beliebten Internetdienste nicht bekannt. Von Facebook gibt es noch keine offizielle Stellungnahme. Instagram teilte via Twitter zumindest mit, dass man den Ausfall bemerkt habe und an dessen Beseitigung arbeite. Instagram bat dafür um Geduld. Diese Twitter-Mitteilung hat Instagram mittlerweile jedoch entfernt.

Der Messengerdienst Whatsapp, der genauso wie die Foto- und Video-Community Instagram ebenfalls zu Facebook gehört, war von dem Ausfall nicht betroffen. Die Dating-App Tinder dagegen, bei der man sich mit dem Facebook-Login anmelden kann, war ebenfalls nicht erreichbar, genauso wie der Chatdienst Hipchat und der AOL Messenger AIM.

Beobachter halten eine DDOS-Attacke gegen die Facebook-Server für eine wahrscheinliche Ursache. Einige Medien spekulierten zwar kurz darüber, dass der mächtige Schneesturm, der durch den Nordosten der USA fegt, mit dem Ausfall zusammen hängen könnte. Allerdings erscheint das eher unwahrscheinlich.

Die bekannte Hackergruppe Lizard Squad hat allerdings via Twitter bekannt gegeben, dass Facebook, Instagram, Tinder, AIM und Hipchat offline seien. Dass Lizard Squad damit auch die Urheberschaft für die Ausfälle übernimmt, geht daraus aber nicht hervor. Diese Hackergruppe hatte letzten Jahres die Spiele-Netzwerke Sony PSN und Microsoft Xbox Live angegriffen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2041685