12.08.2008, 12:06

Hans-Christian Dirscherl

Ausfall

Googlemail und Apple MobileMe waren offline

Googlemail-Nutzer saßen gestern Abend stundenlang vor versperrten Postfächern - der kostenlose Maildienst war nicht verfügbar. Benutzer von Apples MobileMe-Service waren ebenfalls ausgesperrt.
Der Ausfall bei Googlemail und Apple MobileMe dauerte offensichtlich mehrere Stunden. Mehrere Millionen Internetnutzer waren damit von ihren digitalen Postfächern ausgeschlossen.

Laut Google war das von Googlemail verwendet Kontaktsystem für den Ausfall verantwortlich. Eingehende und vorhandene Mails sollen aber nicht verloren gegangen sein. Google informierte in den englischsprachigen Google-Groups über den Stand der Reparaturarbeiten. Während der Ausfall nach Berichten von US-Medien bei Apples MobileMe jedoch bis zu sieben Stunden andauerte, konnte Google das Problem bei seinem Maildienst Googlemail innerhalb von zirka zweieinhalb Stunden beheben.
Die Pannenserie bei MobileMe setzt sich damit fort. Vom Start weg lief das kostenpflichtige Angebot von Apple nicht wirklich rund, massenhaft gingen Mails verloren. Apple-Chef Steve Jobs räumte sogar ein, dass man die E-Mail- und Synchronisierungslösung MobileMe zu früh gestartet habe und dieser Service nicht den von Apple gewohnten Standards entsprochen habe.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
248623
Content Management by InterRed