52386

Aus für Mogel-Treiber

21.07.2000 | 17:07 Uhr |

Asus will die angekündigten Mogel-Treiber für Geforce-2-Grafikkarten nicht veröffentlichen. Mit der "3D See Trough" genannten Technik sollen sich in Spielen Texturen per Knopfdruck ausblenden lassen: In einem 3D-Ballerspiel könnte man zum Beispiel Wandtexturen verschwinden lassen, um zu sehen, ob sich dahinter ein Gegner versteckt. Ob sich damit Schummeleien bei Online-Spielen aufhalten lassen, ist allerdings fraglich.

Doch keine Chance für Spiele-Schummler: Asus will die angekündigten Mogel-Treiber für Geforce-2-Grafikkarten nicht veröffentlichen. Mit der "3D See Through" genannten Technik sollen sich in Spielen Texturen per Knopfdruck ausblenden lassen: In einem 3D-Ballerspiel könnte man zum Beispiel Wandtexturen verschwinden lassen, um zu sehen, ob sich dahinter ein Gegner versteckt.

Vor allem Online-Spieler hatten sich heftig bei Asus beschwert, weil sie die Chancengleichheit bei Netzwerk- und Internet-Wettkämpfen gefährdet sahen. Asus will jetzt nur eine sehr eingeschränkte Version der 3D-See-Trough-Treiber veröffentlichen und erst nach der Kunden-Reaktion entscheiden, ob die Technik weiterentwickelt wird.

Ob sich damit Schummeleien bei Online-Spielen aufhalten lassen, ist fraglich. Im Internet kursiert bereits ein Programm, mit dem sich - unabhängig von der verwendeten Grafikkarte - ebenfalls Texturen ausblenden lassen. Ursprünglich nur für Spiele-Entwickler gedacht, wird es wohl bald von Spiele-Schummlern eingesetzt. (PC-WELT, 21.07.2000, tr)

PC-WELT-Service: Aktuelle Treiber für über 7.000 Geräte von zirka 180 Herstellern

0 Kommentare zu diesem Artikel
52386