145509

Aus für Comtech?

06.02.2001 | 16:30 Uhr |

Das PC-Großhändlersterben geht mit unverminderter Geschwindigkeit weiter. Nach Schadt und Escom scheint nun der Mobilcom-Tochter "Comtech" die Luft auszugehen.

Wie das Schwestermagazin der PC-WELT, "ComputerPartner" unter Berufung auf interne Unternehmensquellen in der kommenden Ausgabe berichtet, wird der Computer- und Telekommunikations-Großhändler Comtech nach Schadt und Escom als nächste PC-Kette vom Markt verschwinden.

Danach müsse Comtech, die Vertriebsgesellschaft für Kommunikationssysteme, am 30. Juni 2001 ihre Zentrale in Waiblingen schließen. Die Mitarbeiter suchen bereits neue Jobs.

Der Mobilcom Konzern, der Comtech 1999 übernahm, wolle die rentablen Comtech-Filialen behalten, sich vom PC-Geschäft verabschieden und nur noch Telekommunikationsartikel verkaufen, meint ein Wettbewerber.

Bei der Ursachenforschung werden, wie beim Negativbeispiel Escom, Managementfehler deutlich: Joachim Bäuerle und Gerhard Schmid hätten Controlling und Logistik vernachlässigt. Dringend notwendige Investitionen habe bei ihnen keiner mehr vorgenommen, lauten die Vorwürfe der Mitarbeiter.

Mit dieser Pleite würde sich Comtech nahtlos in die Riege der Schreckensmeldungen der letzten Tage einreihen. Erst am Freitag hatte Topware einen Konkursantrag gestellt, andere Firmen wie Intershop oder Letsbuyit.com haben stark zu kämpfen. Allem Anschein nach scheint sich die desolate Wirtschaftslage in den USA langsam aber sicher auch in Europa auszuwirken. (PC-WELT, 06.02.2001, mp)

Topware pleite (PC-WELT Online, 02.02.2001)

Aldi gibt positive Impulse (PC-WELT Online, 02.02.2001)

Amazon entlässt 1.300 Mitarbeiter (PC-WELT Online, 31.01.2001)

Entlassungen bei Internet-Jobs in USA (PC-WELT Online, 30.01.2001)

Dot-Coms-Krise verschärft (PC-WELT Online, 28.11.2000)

Mobilcom übernimmt Comtech (PC-WELT Online, 02.09.1999)

0 Kommentare zu diesem Artikel
145509