201970

Aus einer Hand: Napster und Lycos

Über Lycos kann man ab sofort sowohl eine DSL- als auch die Musik-Flatrate von Napster beziehen.

Lycos und Napster schließen sich zu einer Kooperation zusammen und bündeln ihre Angebote. Über die Lycos-Webseite kann ab sofort sowohl eine DSL-Flatrate als auch eine Musik-Flatrate von Napster gebucht werden. Damit können Kunden laut Lycos fünf bis zehn Prozent gegenüber Einzelbestellungen sparen. DSL-Neueinsteiger zahlen für die Bereitstellung des DSL-Anschlusses keine Gebühr.

Das Paket „Lycos DSL & Napster Music-Flatrate“ kostet rund 14 Euro im Monat. Mit der Music-Flatrate können Kunden laut Napster auf ca. 1,5 Millionen Songs zugreifen. Die Musiktitel können auf maximal drei Rechnern genutzt werden. Wer die Musik allerdings brennen will, muss noch mal extra zahlen. Pro Song ca. einen Euro, für ein Album fallen Kosten von rund zehn Euro an. Diese zusätzlichen Kosten kann man sich mit dem „Lycos DSL Flatrate & Napster To Go“-Paket sparen. User können gleichzeitig die Musik herunterladen und für mobile Endgeräte auslesen. Dieses Paket wird rund 19 Euro im Monat kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
201970