251507

Google-Suchergebnisse nach Datum filtern

28.04.2008 | 13:57 Uhr |

Suchanfragen zeitlich sortieren - dies funktioniert über die erweiterte Suche. Wir zeigen, wie Sie sich diesen Umweg sparen und den Zeitfilter direkt in die klassische Ansicht integrieren.

Ob Produkt-News oder Nachrichten rund um Gesellschaft und Politik - sorgt ein Thema für Schlagzeilen, ist es selten innerhalb kürzerster Zeit vom Tisch. Möchten Sie beispielsweise den Stand zu einem Thema innerhalb der letzten 24 Stunden oder sogar der letzten sechs Monate wissen, verrät es Ihnen Google direkt über die klassische Suchseite - den Umweg über die erweiterte Suche können Sie sich dabei sparen.

So funktioniert's
Geben Sie in die Suchzeile von Google den zu suchenden Begriff ein und bestätigen Sie die Anfrage. Anschließend erhalten Sie eine Übersicht der Ergebnisse. Um diese zeitlich zu filtern, ergänzen Sie die angezeigte Web-Adresse (URL) um den String " &as_qdr=d " und Google erweitert die Suchnavigation um ein Drop-down-Menü, über das Sie einen Zeitfilter setzen können.

Kleiner Nachteil: Das Drop-down-Menü verschwindet, sobald Sie den Browser schließen und neu starten.

Tipp: Möchten Sie den Zeitfilter in der Navigationsleiste beibehalten, speichern Sie die Suchanfrage samt Drop-down-Menü als Lesezeichen in Ihrem Browser und verwenden Sie dieses Schema für künftige Anfragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
251507