191987

Aus Eins mach Drei: Acrobat 6.0 künftig in drei Versionen

07.04.2003 | 12:49 Uhr |

Adobe hat die neue Version 6.0 seiner Publishing-Anwendung Acrobat angekündigt. Künftig wird die Software in drei Versionen angeboten werden: Professional, Standard und Elements. Adobe Acrobat 6.0 Professional wird die meisten Funktionen enthalten und ist als Komplettlösung für Power-User gedacht. Diese Version bietet zahlreiche Tools zur Erstellung eines Layouts für Dokumente, die dann anschließend versendet und archiviert werden können.

Adobe hat die neue Version 6.0 seiner Publishing-Anwendung Acrobat angekündigt. Künftig wird die Software in drei Versionen angeboten werden: Professional, Standard und Elements.

Adobe Acrobat 6.0 Professional wird die meisten Funktionen enthalten und ist als Komplettlösung für Power-User gedacht. Diese Version bietet zahlreiche Tools zur Erstellung eines Layouts für Dokumente, die dann anschließend versendet und archiviert werden können.

Die Standard-Version von Acrobat 6.0 richtet sich dagegen an den Bedürfnissen von Arbeitsgruppen, in denen an der Entstehung eines Dokuments mehrere Mitarbeiter beteiligt sind. Adobe hat hier eine neue aufgabenbezogene Arbeitsoberfläche.

Mit den neuen Aufgabengruppen-Funktionen können Kommentare und Veränderungen leichter in den Dokumenten verarbeitet werden. Am Ende eines Arbeitsprozesses lassen sich alle Veränderungen eines Dokumentes automatisch vereinigen. Um mehr Sicherheit zu bieten, hat Adobe auch die Verschlüsselungs- und Authentifizierungsfunktionen weiter ausgebaut. Außerdem wurde die XML-Unterstützung weiter ausgebaut.

Adobes Acrobat 6.0 Elements wird im Gegensatz zu den beiden anderen Versionen nur in Form von Massenlizenzen erhältlich sein. Diese Version soll es Unternehmen erlauben, auf den Arbeitsplätzen eine kostengünstige Anwendung zur Erstellung von PDF zu installieren. Der Funktionsumfang ist dabei allerdings eingeschränkt.

Die Vollversion von Adobe Acrobat 6.0 Professional wird 449 US-Dollar und als Update-Version von Acrobat 4.0/5.0 149 US-Dollar kosten. Die Standard-Version wird 299 US-Dollar beziehungsweise 99 US-Dollar (als Update) kosten. Die Software wird ab Ende Mai erhältlich sein. Acrobat Elements ist bereits erhältlich und kostet 28 US-Dollar pro Arbeitsplatz. Der Preis gilt dann, wenn eine Lizenz für 1.000 Arbeitsplätze gekauft wird.

Adobe bringt DVD-Recording-Software (PC-WELT Online, 01.04.2003)

Adobe bringt Foto-Archiv-Software "Adobe Photoshop Album" (PC-WELT Online, 07.01.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
191987