194880

Aureal ist pleite

Aureal, Hersteller des erfolgreichen Vortex-Soundchips, ist pleite. Wer eine Soundlösung mit Aureal-Chip sein eigen nennt, sollte sich die bislang veröffentlichten Treiber schnell von der Aureal-Website herunterladen. Denn es ist fraglich, wie lange diese Site noch erreichbar ist.

Der Soundchip-Hersteller Aureal ist pleite. Nachdem das gesamte Top-Management vor zwei Wochen gekündigt hatte, habe das Unternehmen jetzt Gläubigerschutz nach Chapter 11 beantragt. Trotz seines Erfolgs mit seinem Vortex-Chip hatte Aureal im letzten abgeschlossenen Quartal 9,5 Millionen Dollar Verlust, aber nur 8,5 Millionen Umsatz gemacht, berichtet der tecChannel.

Wenn das Unternehmen nicht weitergeführt werden kann, ist der Support mit neuen Treibern nicht sichergestellt. Wer eine Soundlösung mit Aureal-Chip sein eigen nennt, sollte sich die bislang veröffentlichten Treiber daher schnell von der Aureal-Website herunterladen. Und es ist fraglich, wie lange die Site noch erreichbar ist. Für Windows 2000 gibt es bis jetzt nur Treiber im Beta-Stadium. Und ob diese von den Soundkarten-Herstellern auf eigene Rechnung weiterentwickelt werden, ist ebenfalls ungewiss.

Der deutschen Hersteller Terratec, der derzeit mit den speziell für Spiele konzipierten Soundkarten Xlerate und der Xlerate Pro noch zwei Aureal-basierte Modell im Angebot hat, will laut tecChannel im Laufe der nächsten Woche eine Entscheidung über den Support der Produkte treffen. Die beiden Karten sollen in Kürze durch ein Nachfolge-Modell ersetzt werden, das mit einem Chipsatz der Firma ESS arbeitet. (PC-WELT, 07.04.2000, sp)

Aureal-Treiber zum Download

Soundchip-Hersteller Aureal vor dem Aus (tecChannel, 7.4.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
194880