Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2068416

Augmented-Reality-Brille von BMW

11.04.2015 | 05:02 Uhr |

Die Augmented-Reality-Brille von BMW und Qualcomm zeigt unter anderem Navigationshinweise an.

BMW hat in Kooperation mit Qualcomm eine Augmented-Reality-Brille entwickelt. Die Mini Augmented Vision erinnert optisch an eine Fliegerbrille und soll im Zusammenspiel mit Fahrzeugen der Mini-Marke zum Einsatz kommen.

Der Auto-Besitzer trägt die Brille während der Fahrt und bekommt darüber beispielsweise Navigationshilfe. Mittels See-Through-Technologie werden so Richtungspfeile ins Sichtfeld des Fahrers eingefügt, die ihm die nächste Abbiegemöglichkeit aufzeigen. Mittels Head-Up-Display-Funktion können außerdem die aktuelle Geschwindigkeit oder die Entfernung zum Zielort angezeigt werden.

Die Mini Augmented Vision soll während der Fahrt zudem auf interessante Punkte, wie etwa freie Parkplätze hinweisen. Über eine Verbindung zum Smartphone blendet die Brille auf Wunsch auch per Message-Symbol ein, wenn ihr Besitzer eine SMS oder Email erhalten hat.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

BMW hat die Augmented-Reality-Brille außerdem mit einem Röntgenblick ausgestattet, der es dem Fahrer gestattet, über Kameras durch die A-Säulen oder Türen hindurch zu schauen. Diese Kameras kommen auch beim Augmented-Parking zum Einsatz und sollen Kollisionen mit dem Bordstein verhindern. Die Mini Augmented Vision wird auf der Shanghai Auto Show vom 22. bis 29. April 2015 vorgestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2068416