196054

Aufreißen, anschauen, wegwerfen

11.02.2002 | 10:18 Uhr |

Möglicherweise wird bei Leih-Videos bald alles anders. Bisher mussten Sie die aus der Videothek entliehene DVD nach Ablauf der Leihfrist wieder zurück bringen. Den Weg können Sie sich vielleicht bald sparen. Ein US-Unternehmen hat ein Verfahren entwickelt, mit dem CDs und DVDs ein chemisches Verfallsdatum verpasst bekommen. Nach Ablauf der Leihzeit lassen sich die Daten auf der CD oder DVD nicht mehr lesen.

Möglicherweise wird bei Leih-Videos bald alles anders. Bisher mussten Sie die aus der Videothek entliehene DVD nach Ablauf der Leihfrist wieder zurück bringen. Den Weg können Sie sich vielleicht bald sparen. Ein US-Unternehmen hat ein Verfahren entwickelt, mit dem CDs und DVDs ein chemisches Verfallsdatum verpasst bekommen. Nach Ablauf der Leihzeit lassen sich die Daten auf der CD oderDVDnicht mehr lesen.

Die Firma Spectradisc hat sich unter der US Patent-Nummer 6,338,933 die neue Technologie schützen lassen. CDs und DVDs können mit einem chemischen Verfallsdatum versehen werden. Dadurch ist der Datenträger nach dem Öffnen der Verpackung nur eine begrenzte Zeit haltbar und wird danach unlesbar.

Möglich gemacht wird dies durch eine spezielle chemische Beschichtung der Datenträgeroberfläche. Die Dauer der Nutzbarkeit ergibt sich aus der Zusammensetzung der Beschichtungsmaterialien. Bei der Herstellung wird die Lebensdauer exakt bestimmt und kann laut Firmenangaben zwischen einigen Minuten und mehreren Wochen betragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
196054