204174

Aufpoliert: Zweite Zune-Generation

Microsoft erweitert seine MP3-Playerfamilie um ein Gerät mit einer 80 Gigabyte großen Festplatte sowie Flashspeicher-Modellen mit 4 und 8 Gigabyte.

In den Staaten stellte Bill Gates drei Nachfolger des Zune vor, der bisher mit einer Speicherkapazität von 30 Gigabyte ausgeliefert wurde. Der Zune 80GB besitzt eine 80 Gigabyte große Festplatte und ist mit einem 3,2-Zoll-Display ausgestattet. Zwei Flashplayer mit 4 und 8 Gigabyte Speicher komplettieren momentan das Lineup. Da Microsoft viel Kritik bezüglich der Bedienung und des Aussehens des alten Audiomodells einstecken musste, stecken die jüngsten Geräte voller neuer Features. Dank verbesserter WLAN-Fähigkeiten haben die Neuen drahtlosen Zugang zur persönlichen Musikdatenbank am PC. Filme, die auf einem Windows Media Center aufgenommen wurden, können ebenfalls ohne Kabelgewirr auf die tragbaren Wegbegleiter übertragen werden.

Außerdem erlaubt eine Sharing-Funktion den Wechsel des eigenen Contents mit anderen Zune-Besitzern, allerdings können die getauschten Inhalte wegen des DRM-Systems nur dreimal abgespielt werden. Äußerlich verpasste Microsoft den Geräten ebenfalls ein neues Outfit. Zum einen sind sie schmäler als das Vorgängermodell und zum anderen werden die Neuzugänge über ein Navigations-Pad mit berührungsempfindlicher Oberfläche gesteuert. Sie sollen zunächst in den USA auf den Markt kommen und werden zwischen 150 US-Dollar (Zune 4GB) und 250 US-Dollar (Zune 80GB) kosten. Ob die zweite Generation des Zune auch nach Europa kommt, steht momentan noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204174