1685052

Auf Skydrive sind 1 Mrd. Dokumente gespeichert

11.02.2013 | 11:59 Uhr |

Microsoft hat bekannt gegeben, dass Nutzer weltweit bisher eine Milliarde Office-Dokumente bei Skydrive hochgeladen haben.

Microsoft hat einen neuen Meilenstein bei seinem Cloud-Dienst Skydrive zu verkünden. "Unsere Kunden speichern über eine Milliarde Office-Dokumente auf Skydrive", heißt es in einem Blog-Eintrag von Microsoft und weiter: "Wir sind begeistert vom Feedback, dass wir über die neue Office-Version und die tiefe Integration von Skydrive erhalten." Vom Erfolg des Konkurrenten Dropbox ist Skydrive aber weiterhin weit entfernt. Laut dieser Dropbox-Informationsseite laden die rund 100 Millionen Anwender innerhalb von jeweils 24 Stunden rund 1 Milliarde Dateien bei Dropbox hoch.

Zusätzlich spendiert Microsoft Skydrive einige neue Funktionen, die den Austausch von Dateien erleichtern sollen. So lassen sich beispielsweise auf Skydrive abgelegte Dokumente nun auch Bearbeiten, ohne dass ein Login nötig wäre. Dazu sendet man einem Kontaktpartner einen Link zu dem Office-Dokument, den er dann über Office Web Apps nicht nur öffnen, sondern auch bearbeiten kann.

Google Docs bietet eine solche Möglichkeit bereit seit einiger Zeit. Dazu wählt man unter Freigabe die "Jeder, der über den Link verfügt" aus und anschließend unter "Zugriff" die Option "Darf bearbeiten". Microsoft geht allerdings einen Schritt weiter und erlaubt es, für ein Dokument separate Links für das Betrachten und das Bearbeiten eines Dokuments zu erstellen.

Das neue Office 2013 ist seit Ende Januar verfügbar und bietet ähnlich wie Windows 8 eine Integration von Skydrive.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1685052