Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1883660

Audi ersetzt Tacho und Drehzahlmesser mit 12-Zoll-Display

08.01.2014 | 19:09 Uhr |

Audi ersetzt die klassischen Anzeigen am Armaturenbrett im neuen Sportwagen Audi TT durch ein großes Display.

Nicht nur klassische Navigationssysteme werden in modernen Autos durch In-Car-Entertainment-Systeme abgelöst, auch die klassischen Anzeigen am Armaturenbrett werden nun einer Modernisierung unterzogen. Ein Beispiel, wie das Cockpit der Zukunft aussehen könnte, zeigt Audi im Rahmen der gerade in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronics Show (CES).

Bekannte Messinstrumente für Benzinstand, Geschwindigkeit und Drehzahl werden im neuen Sportwagen Audi TT kurzerhand durch ein TFT-Display im 12,3-Zoll-Format ersetzt. Beim Anzeige-Design hat der Fahrer dann die Wahl aus dem klassischen Modus mit Tacho und Drehzahlmesser oder dem neuen Infotainment-Modus. Hier wird beispielsweise die aktuelle Navi-Route größer dargestellt, während Geschwindigkeit und Drehzahl nur noch als kleinere Symbole sichtbar sind.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Mit dem neuen Infotainment-Bildschirm, hinter dem Nvidias Tegra 3 werkelt, wird auch Audis Mittelkonsolen-Display überflüssig. Die erst kürzlich geschmiedete Allianz mit Google dürfte dem System ebenfalls zugute kommen. Die Open Automotive Alliance hat es sich zum Ziel gesetzt, Android ins Auto zu bringen. Im TT zeigt sich bereits das erste Ergebnis. Es bleibt abzuwarten, ob sich das mobile Betriebssystem auf lange Sicht auch hinter dem Steuer etablieren kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1883660