159042

Panasonic plant Android-Smartphone für 2010

Mit dem Google-Betriebssystem Android kann fast jeder Elektronikproduzent zum Smartphone-Hersteller werden. Deshalb ist es logisch, dass jetzt auch Panasonic auf den Zug aufspringen will.

Als Handyhersteller hat der japanische Mischkonzern, der auch Haarschneidemaschinen und Brotbackautomaten herstellt, in Deutschland schon lang keine Überraschung mehr präsentiert. Die letzten Panasonic-Handys stammen von 2005, weil die Neuvorstellungen der vergangenen Jahre kaum interessant waren. Durch Android könnte das anders werden. "Panasonic erwägt ernsthaft, ein Android-Smartphone zu entwickeln und 2010 im Ausland auf den Markt zu bringen", sagte der Chef der Handsparte, Keisuke Ishii, auf einer Pressekonferenz, bei der er die Handys für den Sommer 2009 vorstellte. Die Panasonic-Smartphones mit dem Google-Betriebssystem dürften also auch in Europa auf den Markt kommen.

In drei Jahren werde der Weltmarkt für Smartphones mit quelloffenen Betriebssystemen wie Android schon 100 Millionen Handys pro Jahr umfassen. Panasonic bespreche derzeit verschiedene Pläne, um in einem so großen Markt erfolgreich zu sein, sagte Keisuke Ishii. Den genauen Zeitplan für die Veröffentlichung der Android-Smartphones wollte er aber nicht erklären. Auch die technischen Daten oder die Länder, in denen die Handys verkauft werden sollen, nannte er nicht. Das sei alles noch nicht festgelegt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
159042