1310154

Adobe stellt Flash 10.1 vor

05.10.2009 | 13:34 Uhr

Adobe hat den Flash Player 10.1 vorgestellt. Das ist die erste Vollversion der Multimedia-Software, die sowohl auf PC und Notebook als auch auf Smartphones läuft.

Nach Angabe von Adobe wird Flash für 75 Prozent der Videos im Internet und 70 Prozent aller Browser-Spiele genutzt. Der neue Flash Player 10.1 bringt alle Fähigkeiten der Multimedia-Plattform auf Smartphones. Wie gut das funktioniert, demonstriert das Unternehmen in einem Video an einem Palm Pre und Toshiba TG01 . Darüber hinaus unterstützt die Software Multitouch, Gestensteuerung und Sensoren. Wie Adobe erläutert, nutzt die Software den Grafikchip von Smartphones, wenn er vorhanden ist. Das soll den Energieverbrauch reduzieren und die Nutzungsdauer verlängern.

An einem plattformübergreifenden Flash Player arbeitet Adobe seit November 2008. Bisher gibt es nur die abgespeckte Version Flash Lite für mobile Geräte wie Handys oder Navigationsgeräte. Adobe wird sie früheren Aussagen zufolge weiter anbieten. Sie ist für schwächer ausgestattete Mobiltelefone gedacht, denn trotz Code-Optimierung und integrierter Hardware-Beschleunigung benötigt der Flash Player 10.1 viel Speicher und leistungsfähige Prozessoren. Nach Angaben des Technik-Blogs androidandme.com ist die Minimalanforderung für Flash auf Android unter anderem ein Prozessor mit 500 Megahertz Taktfrequenz.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1310154