82172

Auch Nvidia spürt Konsumflaute

31.07.2002 | 12:34 Uhr |

Die Konsumflaute geht auch an Nvidia nicht spurlos vorüber. So wurden die Umsatzerwartungen für das zweite Quartal auf 410 bis 430 Millionen Dollar gesenkt. Im ersten Quartal konnte die Grafikschmiede noch 582,9 Millionen Dollar umsetzen.

Die Konsumflaute geht auch an Nvidia nicht spurlos vorüber. So wurden die Umsatzerwartungen für das zweite Quartal auf 410 bis 430 Millionen Dollar gesenkt. Im ersten Quartal konnte die Grafikschmiede noch 582,9 Millionen Dollar umsetzen.

Damals zeigten sich die Manager von Nvidia noch zuversichtlich, den Rekordumsatz weiter steigern zu können, wurden aber seitens der Konjunktur eines Besseren belehrt. Das Unternehmen macht vor allem die derzeitige Flaute auf dem PC-Markt für den Umsatzrückgang verantwortlich.

Des weiteren teilte Nvidia mit, hohe Abschreibungen bei den Lagerbeständen vorzunehmen. Dennoch erwartet das Unternehmen für das zweite Quartal einen - wenn auch kleinen - Gewinn. Die genauen Zahlen will Nvidia am 15. August nach Börsenschluss in den USA bekannt geben.

Nvidia: Neue Grafikchips angeblich schon im August (PC-WELT Online, 25.07.2002)

Nvidia: 'C for graphics' wird Open Source (PC-WELT Online, 24.07.2002)

Omega-Treiber: Neue Version behebt Probleme mit GTA 3 (PC-WELT Online, 23.07.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
82172