233193

Intel stellt neue Entwicklungs-Tools für Atom-CPUs und Service für Entwickler vor

25.09.2009 | 11:43 Uhr |

Intel hat auf dem Intel Developer Forum in San Francisco Updates für zwei Tools für die Entwicklung von Anwendungen sowie System-Software für den Intel-Atom-Prozessor vorgestellt. Außerdem bietet der Chip-Hersteller einen neuen Service für Entwickler an.

Die Intel Application Software Development Tool Suite 2.1 für den Intel Atom Prozessor sowie die Intel Embedded Software Development Tool Suite 2.1 für den Intel Atom Prozessor sollen die Leistung von Anwendungen steigern und einen effizienten Entwicklungs- und Debug-Zyklus ermöglichen. Die Koordination dieses Projekts erfolgte am Intel-Standort Ulm. Dort entwickelt die Intel Software Solution Group Compiler und Debugger für Intel-Prozessoren, die im Embedded Markt eingesetzt werden.

Die Intel Application Software Development Tool Suite 2.1 für den Intel Atom-Prozessor ist Intel zufolge eine Komplettlösung für die Entwicklung von Anwendungen für Geräte mit Intel Atom Prozessor und Moblin-Betriebssystem. Das können Netbooks, MIDs, Unterhaltungselektronik oder Embedded Anwendungen sein. Die Tool Suite enthält neben dem Compiler und dem Debugger auch die Intel Performance Primitives, eine Bibliothek zur Erstellung von Multimedia-Anwendungen, und Intel VTune, eine Anwendung zur Laufzeitoptimierung.

Zielgruppe sind ISVs (Independent Software Vendors) oder ganz allgemein Entwickler, die neue Applikationen für Geräte mit Intel Atom CPU und Moblin programmieren. Sie können mit Hilfe des Tools ihre Produkte schneller auf den Markt bringen, die Performance der Anwendungen steigern oder die Akkulaufzeit der Geräte verlängern, da sich kritischer Code schneller abarbeiten lässt, wie Intel werbewirksam verspricht.

Die Intel Embedded Software Development Tool Suite 2.1 für den Intel Atom Prozessor richtet sich an OEMs, sprich Hersteller, die Hardware auf Intel Atom- und Moblin-Basis produzieren, sowie die Hersteller von Betriebssystemen, die Distributionen von Moblin anbieten. Die Werkzeug-Sammlung enthält die gleichen Tools wie die oben beschriebene Suite, bietet aber mit dem Intel JTAG-Debugger eine zusätzliche Schlüsselkomponente. Der JTAG Debugger liefert wichtige Detailinformationen zum Verhalten des Prozessors oder des Chipsatzes. Diese sind für Systementwickler unerlässlich, wenn sie den Kernel des Betriebssystems anpassen/modifizieren, Treiber schreiben, den Kernel debuggen oder validieren, wie es Intel beschreibt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
233193