2034391

Ativ One 7 Curved: All-in-One-PC macht sich krumm

02.01.2015 | 09:23 Uhr |

Samsung zeigt auf der CES mit dem Ativ One 7 Curved seinen ersten All-in-One-PC mit einem gekrümmten Bildschirm.

Samsung zeigt auf der Consumer Electronics Show CES vom 6. bis 9. Januar 2015 in Las Vegas seinen ersten All-in-One-PC mit „Curved Screen“. Mit diesem Ativ One 7 Curved bringt Samsung die Technologie des gekrümmten Bildschirms aus der Fernsehwelt nun auch in die PC-WELT.
 
Ein Touchscreen fehlt jedoch – im Unterschied zu vielen anderen All-in-One-PCs von Konkurrenten wie Lenovo, Hewlett-Packard, Dell, Asus oder Acer. Laut Samsung liegt das daran, dass Samsung die Touchscreen-Technologie bis jetzt nicht auf gekrümmte Bildschirme übertragen konnte.

Für die Rechenleistung sorgt ein Intel Core i5-Przcessor, dem 8 GB Arbeitsspeicher und 1 TB Festplattenplatz zur Verfügung stehen. Der Bildschirm hat eine Diagonale von 27 Zoll. An der Rückseite des Rechners sind alle PC-Komponenten verbaut. Wegen der gekrümmten Form des Bildschirms musste Samsung einige typische PC-Komponenten umbauen. So ist im Ativ One 7 Curved beispielsweise eine leicht gekrümmte Hauptplatine verbaut.

Über den vorhandenen HDMI-Port können auch Spielekonsolen und TV-Boxen an den Monitor angeschlossen werden. USB 3.0 ist ebenfalls vorhanden, es fehlt jedoch ein DisplayPort.

Samsung zielt mit dem Ativ One 7 Curved vor allem auf professionelle Anwender, die damit in den eigenen vier Wänden arbeiten wollen und dabei Wert legen auf ein stylisches Design.
 
Die Preise für den Samsung Ativ One 7 Curved beginnen bei 1299 US-Dollar. Verkaufsstart soll im Februar 2015 sein. Wobei Samsung zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen kann oder will, in welchen Ländern der All-in-One-PC erhältlich sein wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2034391