1808550

Asus wendet sich von Windows-RT ab

02.08.2013 | 19:02 Uhr |

Asus will künftig keine Tablet-PCs mit Microsofts abgespecktem Betriebssystem Windows RT mehr produzieren.

In einem Interview mit dem Technik-Magazin AllThingsD gab Asus heute seine Abkehr von Windows RT bekannt. Wie Asus-CEO Jonney Shih bestätigte, seien die bisherigen Produkte mit Microsofts abgespecktem Betriebssystem „nicht sonderlich vielversprechend“. Damit bezieht sich Shih nicht nur auf das hauseigene VivoTab RT , sondern auch auf Microsofts Surface RT.

Obwohl der Asus-CEO zukünftige RT-Produkte nicht völlig ausschließen wollte, betonte Shih, dass sich sein Unternehmen künftig nur noch auf Hardware mit Intel-Chips konzentrieren wolle. Da viele Menschen noch immer klassische Windows-Apps nutzen würden, kämen Tablet-PCs mit Windows 8 bei den Käufern deutlich besser an.

Test: Das beste Tablet mit Windows 8

Shih kritisiert Microsoft nicht nur für sein auf ARM-Chips abgestimmtes Betriebssystem, sondern betont auch, dass der Redmonder Konzern bei Windows 8 ebenfalls Fehler gemacht habe. So sei es bezeichnend, dass eines der beliebtesten Programme für Windows 8 eines sei, das den Start-Button zurück bringe. Ganz von Windows abkehren will sich das Unternehmen jedoch nicht. Erst kürzlich stellte Asus mit dem Transformer Book Trio ein neues Windows-8-Gerät vor. Zukünftig sollen noch weitere 10- und 8-Zoll-Tablets folgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1808550