1683558

Asus arbeitet angeblich an Nexus-7-Nachfolger mit Intel-CPU

09.02.2013 | 05:02 Uhr |

Beflügelt vom Erfolg des Sieben-Zoll-Tablets Nexus 7 arbeitet Elektronik-Hersteller Asus aktuellen Gerüchten zufolge an einem Nachfolge-Modell mit Intel-Prozessor.

Mit dem Nexus 7 stellt Elektronik-Hersteller Asus Suchmaschinen-Riese Google eine Hardware-Plattform für das mobile Betriebssystem Android zur Verfügung. Subventioniert durch Google ist der Tablet-PC aktuell mit acht GigaByte Speicher ab 210 Euro erhältlich. Die Tatsache, dass das Gerät in Googles Store anfangs ständig ausverkauft war, lässt auf eine hohe Nachfrage schließen.

Asus zeigt sich vom Erfolg seiner Hardware beflügelt und arbeitet aktuellen Gerüchten zufolge bereits an einem Nachfolge-Modell, das der Konzern unter eigenem Namen veröffentlichen könnte. Details zur Hardware will die bulgarische Technik-Website tablet.bg aus brancheninternen Quellen erfahren haben. Demnach soll der Tablet PC ebenso wie das Nexus 7 über einen Sieben-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln verfügen.

Neues 7-Zoll Fonepad von Asustek auf der MWC 2013?

Zur weiteren Ausstattung sollen den Angaben zufolge ein GigaByte RAM und Android in der Version 4.1 alias Jelly Bean gehören. Ein erstes mutmaßliches Foto der noch namenlosen Asus-Hardware lässt auf eine Rückseite aus Aluminium schließen. Das Tablet soll außerdem über einen Intel-Prozessor verfügen und in ähnlichen Preisregionen angesiedelt sein, wie Googles Budget-Gerät. Eine offizielle Ankündigung seitens Asus steht bislang jedoch noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1683558