43900

Asus präsentiert ersten eigenen PDA

04.06.2002 | 11:00 Uhr |

ASUS steigt ins PDA-Geschäft ein. Der MyPal A600 PocketPC des Mainboard-Herstellers wiegt lediglich 150 Gramm und ist in den Ausmaßen kaum größer als ein Palm-OS-PDA. Zu sehen ist das Gerät derzeit auf der Messe Computex in Taiwan. Angetrieben wird der A600 von einer XScale-CPU mit 400 MHz.

ASUS steigt ins PDA-Geschäft ein. Der MyPal A600 PocketPC des Mainboard-Herstellers wiegt lediglich 150 Gramm und ist in den Ausmaßen kaum größer als ein Palm-OS-PDA. Zu sehen ist das Gerät derzeit auf der Messe Computex in Taiwan. Angetrieben wird der A600 von einer XScale-CPU mit 400 MHz.

Die XScale-Architektur löst bei Intel den StrongARM ab, der die PDAs mit Pocket PC 2002 bislang mit einer Taktrate von 206 MHz antreibt. Der ASUS-PDA ist für ein Pocket-PC-2002-Gerät sehr zierlich und liegt laut einem Bericht unserer Schwesterpublikation Tecchannel angenehm in der Hand..

Das TFT-Display (240 x 320 Pixel, 65.536 Farben) ist entsprechend kleiner als bei vergleichbaren Compaq- oder HP-PDAs und bietet ein scharfes Bild. Die XScale-CPU kann auf 64 Megabyte SDRAM und 32 Megabyte Flash-Memory zugreifen. Erweiterungen sind über einen SD/MMC-Slot oder einen optional erhältlichen Compact-Flash-Adapter möglich. Die Batterielaufzeit beziffert ASUS mit zwölf Stunden.

Die Leistungsfähigkeit des Prozessors demonstrierte ASUS auf der Computex mit einem ruckelfrei abgespielten MPEG-4-Video-Stream und einem auf diese Plattform portierten 3D-Spiel. In etwa einem Monat soll der A600 in den Handel gelangen. Preise stehen noch nicht fest, dürften aber etwa bei um die 700 Euro liegen.

Gratis: PC-WELT News auf Ihrem PDA (PC-WELT Online, 17.05.2002)

PC-WELT-Testberichte: PDAs

Handheld-Markt geht um 25 Prozent zurück (PC-WELT Online, 26.04.2002)

Linux-Winzling mit Tastatur (PC-WELT Online, 20.03.2002)

Fujitsu Siemens stellt Pocket Loox vor (PC-WELT Online, 14.03.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
43900