126258

Starkes Smartphone mit Touch-Design

09.09.2008 | 16:16 Uhr |

Asus hat das P552w vorgestellt. Das Design erinnert an das Touch von HTC. Aus technischer Sicht kann sich das Windows-Smartphone mit der Highend-Konkurrenz von HTC und RIM messen. In dem kompakten Gehäuse stecken ein schneller Prozessor, ausreichend Speicher und auch beim Datenfunk lässt das Handy kaum Wünsche offen.

Asus hat in Taiwan das neue Windows-Smartphone P552w vorgestellt. In technischer Hinsicht bietet es zahlreiche Funktionen und kann sich gegen die Konkurrenz im Highend-Segment gut behaupten. Das Design erinnert jedoch stark an das Touch von HTC. Das P552w verfügt über Asus' neue Touchscreen-Oberfläche Glide, die ähnlich der TouchFLO-Oberfläche von HTC die Bedienung ohne Stylus verbessert. Die Menüs sind mit großen Buttons unterlegt und viele Programme mit einem Fingerstrich erreichbar.

Beim Design zeigt Asus wenig Innovationsfreude: Das Smartphone ähnelt stark dem Touch von HTC, hat auf der Vorderseite allerdings zwei weitere Tasten. Auch die Abmessungen sind fast identisch, das P552w misst rund zwei Millimeter mehr in jede Richtung. Die größere Hülle hat einen guten Grund, denn verglichen mit dem Touch ist das Modell von Asus eine wahre Hochleistungsmaschine. Es wird von einem 624 Megahertz schnellen Prozessor angetrieben und ist damit stärker, als das Touch Pro , das aktuelle Top-Modell von HTC und ebenso stark, wie das BlackBerry Bold von RIM.

Beim Speicher hat das P552w das Nachsehen. Zwar sind 128 Megabyte RAM vollkommen in Ordnung, der Touch Pro hat allerdings 288 Megabyte RAM. Besonders die gleichzeitige Anwendung von mehreren Programmen wird bei weniger Arbeitsspeicher negativ beeinflusst. Der interne Speicher von 256 Megabyte kann mit microSDHC-Karten erweitert werden. Das Display gleicht mit einer Diagonale von 2,8 Zoll und 240x320 Pixeln Auflösung dem des Touch. Ein weitere Stärke des P552w ist der mobilen Datentransfer. Das Smartphone funkt im Mobilfunknetz mit bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde und unterstützt den GPRS-Beschleuniger EDGE, telefoniert wird über Triband-GSM. Lokal verbindet es sich per WLAN mit lokalen Netzwerken und zur Navigation integriert Asus einen SiRF StarIII GPS-Empfänger. Weniger Wert legt der Hersteller auf die Kamera, die Fotos nur mit 2 Megapixeln aufnimmt.

Betrieben wird das P552w mit Windows Mobile 6.1 Pro, zahlreiche Anwendungen wie Google Maps und eigene Programme von Asus sind vorinstalliert. Dazu gehört auch Asus SMS Location Link: Der Nutzer kann einem Bekannten eine Nachricht mit einem Link schicken. Wird dieser Link geöffnet, wird beim Empfänger der Standort des Absenders in Google Maps dargestellt. Der 1.100 Milliampere starke Akku ermöglicht im UMTS-Netz eine Standby-Zeit von maximal 300 Stunden und eine Gesprächszeit von 180 Minuten. Über den Preis und die Verfügbarkeit macht Asus noch keine Angaben.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
126258