1254590

Asus-Navi regelt per Sensor die Beleuchtung

15.10.2007 | 09:31 Uhr |

Vielfältig: Das R600 von Asus kann als Routenplaner, Freisprecheinrichtung oder zur Unterhaltung eingesetzt werden.

Asus präsentiert das GPS-Navigationsgerät R600. Der Co-Pilot verfügt über einen integrierten Lichtsensor, der automatisch die Helligkeit des Bildschirms an die Umgebung anpasst. So kann der Autofahrer auch beim schnellen Wechsel der Lichtverhältnisse, beispielsweise eine Fahrt durch einen Tunnel, stets die Route optimal im Display sehen. Der Touchscreen ist 4,3 Zoll groß und stellt 480 x 272 Pixel dar. Zusätzlich ist der digitale Lotse mit einer Bluetooth-2.0-Schnittstelle ausgestattet und kann somit auch als Freisprecheinrichtung genutzt werden. Der Multimedia-Player spielt Musik und Videos ab.

Als Navigations-Software kommt Destinator 6.0 zum Einsatz, mit der neben einfacher Streckenberechnung auch eine Route mit mehreren Zwischenstopps geplant werden kann. Das mitgelieferte Kartenmaterial umfasst Westeuropa und einige Teile Osteuropas. Über aktuelle Staus und Behinderungen auf den Straßen informiert das integrierte TMC-Modul. Das Navi Asus R600 ist ab sofort für rund 300 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254590