247785

Business-Smartphone mit Fingerabdruck-Scanner

07.03.2008 | 10:29 Uhr |

Das M536 von Asus ist ein QWERTY-Smartphone mit Business-Ausstattung, die kaum Wünsche offen lässt. Windows Mobile 6.1 bietet den vollen Office-Umfang und mit der Vielzahl an Verbindungsmöglichkeiten reißt der Kontakt zur Firma nur selten ab. Im Juli erscheint der Barren im Handel.

Neben dem Lamborghini-Phone und dem M930 hat Asus ein weiteres Smartphone angekündigt, dass dieses Jahr in Deutschland erscheinen soll. Das M536 ist der Nachfolger des M530 und kann einen deutlich größeren Funktionsumfang als sein Vorgänger vorweisen. Neben der schon vom M530 bekannten QWERTZ-Tastatur kann der Nutzer jetzt auch einen Touchscreen für Eingaben nutzen. Außerdem hat Asus einen Sensor für Fingerabdrücke in den Navkey integriert, der dem Nutzer die Eingabe einer PIN erspart.

Das Display misst 2,4 Zoll und hat eine Auflösung von 320x320 Pixeln, wie sie in den Geräten von Palm oder dem kürzlich erschienen SGH-i780 von Samsung verwendet wird. Wie Samsung hat sich auch Asus für Windows Mobile als Betriebssystem entschieden, das Smartphone kann aber schon die neueste Version 6.1 des Betriebssystems vorweisen. Einschließlich solcher Blickfänger wie dem rotierenden Startbildschirm. Angetrieben wird es von einer TI OMAP 2430 Plattform, die mit 450 MHz taktet ist und über 128 MB RAM und 256 MB internen Speicher verfügt. Zusätzlicher Speicherplatz lässt sich mit microSDHC-Karten hinzufügen.

Offline wird der Besitzer eines M536 wohl nur in den seltensten Fällen sein. Der Barren unterstützt die GSM-Frequenzen 900, 1800 und 1900 MHz sowie die UMTS-Bänder 850, 1900 und 2100 MHz. Neben EDGE und HSDPA (3,6 Mbit/s) steht auch WLAN b/g für den Internet-Zugang zur Verfügung. Damit der Globetrotter sein Ziel findet, hat Asus einen GPS-Empfänger integriert. Die 3-Megapixel-Kamera auf der Rückseite erlaubt abzugreife Schnappschüsse, die Kamera auf der Vorderseite Videotelefonate in VGA-Auflösung. Das alles ist in ein Gehäuse mit den handlichen 117x63x14 Millimetern verpackt. Im Juli 2008 soll das M536 für knapp 550 Euro im Handel erscheinen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
247785