57106

Penryn-Notebook mit neuer Nvidia-Grafikkarte

07.02.2008 | 13:45 Uhr |

Die Notebook-Serie M51 von Asus soll elegantes Aussehen und hohe Rechenleistung verbinden: Dafür sorgt zum Beispiel Intels Penryn-Mobilprozessor und die Nvidia-Grafikkarte Geforce 9500M GS.

Im Asus M51SN steckt Nvidias neuer Mittelklasse-Grafikchip Geforce 9500M GS - das erste Modell aus Nvidias 9000er-Serie für Notebooks. Der DirectX10-Chip arbeitet im Asus-Laptop mit 512 MB Grafikspeicher. Ebenfalls auf aktuellem Stand ist der verwendete Prozessor: Asus setzt auf den Core 2 Duo T8300 (2,4 GHz, 3 MB L2-Cache) - ein Modell aus Intels Penryn-Familie, die im Januar vorgestellt wurde.

Das 15,4 Zoll große Display zeigt 1440 x 900 Bildpunkte. Dem Arbeitsspeicher von 2 GB stellt Asus zusätzlich 1 GB Intel Turbo Memory zur Seite. Die Festplatte des M51SN fasst 250 GB. Fürs Netzwerk ist das Asus-Notebook mit Gigabit-LAN-Anschluss, Bluetooth 2.0 sowie einem 11n-WLAN-Modul ausgestattet. Laut Asus wiegt das Notebook knapp unter drei Kilogramm.

Das Gehäuse soll dank der Asus-eigenen Infusion-Technologie besonders gut gegen Kratzer geschützt sein. Das M51SN ist ab sofort verfügbar und kostet 1300 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
57106