8588

Arcor stellt auf CeBIT Videotelefonie für Privatkunden vor

18.01.2005 | 17:08 Uhr |

Arcor wird bei der CeBIT in Hannover (10. bis 16. März) erstmals Videotelefonie für Privatkunden vorstellen.

Das Unternehmen Arcor wird bei der Computer- und Telekommunikationsmesse CeBIT in Hannover (10. bis 16. März) erstmals Videotelefonie für Privatkunden vorstellen. Mit dem Angebot können Heimanwender über einen DSL-Internetanschluss und den IP-Telefonservice "Arcor@call" Bildtelefone nutzen, teilte Arcor in Hamburg mit. In Verbindung mit modernen Endgeräten - "Videophones", die über Bildschirm und Kamera verfügen, - soll die neue Art zu telefonieren so einfach wie die herkömmliche Sprachtelefonie sein.

Für eine optimale Bildqualität sollen den Angaben zufolge der DSL-Anschluss mit Übertragungsraten von bis zu 3 Megabit (Mbit) pro Sekunde im Downstream und bis zu 512 Kilobit (kbit) pro Sekunde im Upstream sorgen. Arcor bietet DSL-Anschlüsse mit Bandbreiten von 1, 2 und 3 Mbit sowie mehrere Geschwindigkeiten für den Upstream an.

DSL-ISDN-Komplettanschlüsse von Arcor sind in rund 220 Städten erhältlich. Zudem gibt es bei dem neuen Videotelefonie-Angebot eine Software, mit der Videotelefongespräche auch per Laptop, PC oder PDA möglich werden. Besonders komfortabel soll zudem das Telefonieren mit Bewegtbild und Ton über den Fernseher als Endgerät sein.

VoiP für alle GMX-Nutzer (PC-WELT Online, 11.01.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
8588