59008

Architekten bauen Bibliothek aus Flugzeug-Rümpfen

23.04.2006 | 10:56 Uhr |

Die schwer recyclebaren Rümpfe von Passagier-Flugzeugen bieten das ideale Baumaterial für eine gigantische Bibliothek in Mexiko. Doch die Wiederverwertung hat nicht nur kommerzielle Hintergründe.

Die New Yorker Architekten von LOT-EK präsentierten kürzlich einen Entwurf für den Neubau der Bibliothek von Guadalajara, einer Stadt in Mexiko. Diese soll aus einem besonders ausgefallenen Baumaterial bestehen – Aus Rümpfen ausgedienter Flugzeuge. Beim Recycling von Passagier-Jets werden diese nur selten wiederverwertet, da die Zerlegung der Aluminium-Röhren sich nicht rentiert. Dies ist der Grund für die allseits bekannten Flugzeug-Friedhöfe in amerikanischen Wüsten. Besonders verbreitet sind die erfolgreichen Boeing Modelle 727 und 737, daher bieten deren Rümpfe laut LOT-EK das ideale Baumaterial.

LOT-EK plant 200 dieser Röhren in der futuristischen Bibliothek zu verbauen, da diese die Wüstenhitze besonders gut abhalten. Doch auch der Innenraum der Röhren soll genutzt werden. So werden unzählige Büros, Lager- und Meetingräume geschaffen. Zentrum des Gebäudes ist die gigantische Vorhalle, die als Lobby und Informationspunkt dienen soll. Auf einer gigantischen, transparenten LCD-Fläche werden den Besuchern aktuelle Ausstellungen und Events näher gebracht.

LOT-EK machte bereits mit ähnlich ausgefallenen Bauwerken auf sich aufmerksam. So gestaltete das Architektur-Büro ausgediente Container zu vornehmen, mehrstöckigen Apartments samt Pool um. In ähnlich gearteten Entwürfen sind sogar zehnstöckige Häuser zu sehen, die aus längs ausgerichteten Containern bestehen und ein wenig an die Plattenbauten der ehemaligen DDR erinnern. Dies unterstreicht das Konzept der Firma, mit von Menschen hergestellten, alltäglichen Gegenständen eine Wohnkultur zu schaffen, die sich ganz nach den jeweiligen Bedürfnissen richtet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
59008