125374

Archicrypt Shredder 3: Sichere Zonen für Löschvorgänge

14.06.2005 | 14:11 Uhr |

Beinahe zwei Jahre wurde an Teilen der dem Tool inne wohnenden Technik gewerkelt: Eines der Highlights sind dabei die so genannten "Sicheren Zonen".

Neue Versionen der Sicherheitsprogramme Archicrypt Safe und Archicrypt Stealth sind bereits seit einigen Monaten verfügbar ( wir berichteten ), seit kurzem ist nun auch eine aktualisierte Version von Archicrypt Shredder erhältlich. Beinahe zwei Jahre wurde an Teilen der dem Tool inne wohnenden Technik gewerkelt: Eines der Highlights sind dabei die so genannten "Sicheren Zonen".

Dahinter verbirgt sich eine Funktion, die Bereiche auf dem PC überwacht, in denen Löschoperationen durchgeführt werden. Als unsicher geltende Löschfunktionen, die also letztendlich eine Wiederherstellung von Daten erlauben würden, können durch sichere Verfahren des Tools ersetzt werden.

Für durchgeführte Löschoperationen stellt das Tool dabei allerlei Informationen für den Nutzer bereit. Dazu gehören beispielsweise Infos darüber, welche Programme Datenspuren hinterließen. Auch über die anfallenden Datenmengen bekommt der Anwender Auskunft.

Die Funktion schlägt im Übrigen beim ersten Programmstart von Archicrypt Shredder auf Wunsch selbstständig bestimmte Zonen vor, die in diese unsichere Kategorie fallen. Alternativ können Anwender natürlich selbstständig Zonen bestimmen. Einmal angelegte Zonen lassen sich über ein Dialog-Fenster im Hauptprogramm bearbeiten.

Einige weitere Features von Archicrypt Shredder 3:

- Dateimanager: Frei definierbare Favoritenleiste, Systemleiste für schnellen Zugriff, Laufwerksleiste
- Datenträger: Löschen von Freispeicher ist vor dem Laden des Betriebssystems möglich Geschwindigkeitszuwachs)
- Löschen der komplette Platte: Integration der neuesten DBAN-Version
- Integration ISO-Image DBAN für bootfähige CD, mit der Festplatten gelöscht werden können
- Online-Spuren: Unterstützung von Firefox
- Online-Spuren: Profile für Löschvorgänge
- Plug-ins: Mittlerweile über 70 Stück in der Vollversion (beispielsweise für Altavista Toolbar, Front Page, Thunderbird, Microsoft Movie Maker, Antivir Personal, Clone DVD, Nero, Open Office.org 1.1 oder etwa Powerpoint)
- Scheduler für zeitgesteuerte Löschaufgaben (Online-Profile und/oder Plugin-Profile können dabei angegeben werden)

Archicrypt Shredder 3 läuft nur unter Windows 2000 und XP. Anwender, die ein älteres Betriebssystem (Windows 98 oder ME) nutzen, können auf Archicrypt Shredder 2 zurückgreifen. Der Download ist etwa 7,1 MB groß.

Die Test-/Demo-Version von Archicrypt Shredder 3 kann für die Dauer von zehn Tagen getestet werden. Zum Teil unterliegen bestimmte Funktionen dabei Einschränkungen – die "Sicheren Zonen" etwa laufen nur in den ersten 30 Minuten nach Freischalten der Software.

Kostenpunkt: Die Shareware schlägt mit knapp 25 Euro zu Buche, bei einem Upgrade sind es 16,95 Euro.

Download: Archicrypt Shredder 3

Archicrypt rüstet Sicherheitsprogramme auf (PC-WELT Online, 16.03.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
125374