727271

Arbeitsmarkt: Technikprofis haben Hochkonjunktur

16.07.2007 | 11:06 Uhr |

40 Prozent mehr Jobs für technische Fach- und Führungskräfte haben die Arbeitgeber im ersten Halbjahr ausgeschrieben.

Von Januar bis Juni 2007 meldeten die Unternehmen rund 31.000 freie Stellen. Vor zwei Jahren hatte die Industrie für den vergleichbaren Zeitraum deutlich weniger Jobs für Technikfachleute angeboten, nämlich lediglich rund 17.300.

Beste Chancen haben Ingenieure, die sich auf Forschung und Entwicklung spezialisiert haben. Für sie gab es 7.036 Offerten, das sind 45 Prozent mehr, als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Zahl der freien Stellen ist in der Produktion um 58 Prozent, im Vertrieb um 22 Prozent und im Kundendienst um 77 Prozent gestiegen. Besonders begehrt sind die Berater mit technischem Hintergrund: Das Stellenwachstum dieser Berufsgruppe machte sogar 90 Prozent aus.

Die besten Voraussetzungen, um schnell unterzukommen, bietet vor allem ein Studium des Maschinenbaus, der Elektrotechnik und der Informatik. Die wichtigsten Arbeitgeber sind der Maschinen- und Anlagenbau, Ingenieurbüros und die IT-Industrie.

Der Artikel stammt von computerwoche.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
727271